Drew Barrymore lernte von Cameron Diaz, nachhaltiger zu leben.
Die ‚3 Engel für Charlie‘-Kolleginnen sind bereits seit den 1990er Jahren befreundet. Heute wie damals verbringen die beiden Schauspielerinnen viel Zeit zusammen und tauschen sich über alle wichtigen Dinge im Leben aus. Wie Drew gegenüber dem ‚People‘-Magazin verrät, wollte ihre Freundin sie schon in den 90ern dazu bringen, umweltbewusste Entscheidungen zu treffen.

„Ich habe meiner besten Freundin Cameron Diaz versprochen, dass ich jemand werden würde, zu dem sie mich mein ganzes Leben lang gedrängt hat: Umweltbewusst und gewissenhaft zu sein und einen nachhaltigen Lebensstil zu führen“, schildert die Talkshow-Moderatorin. „Das hat sie seit den 90ern zu mir gesagt. Als ich anfing, auf diese Weise zu leben und mich wirklich daran zu halten, sah ich die Welt mit anderen Augen.“

Inzwischen verzichtet Drew beispielsweise darauf, Plastiktüten zu verwenden und setzt stattdessen auf wiederverwendbare Tüten und Container. Außerdem ist die 47-Jährige sparsamer bei ihrem Wasserkonsum. „Cameron sagte zu mir ‚Hör auf, das Wasser laufen zu lassen, während du dir die Zähne putzt! Hör auf damit!‘ Sie war immer wie eine große Schwester für mich“, berichtet die ‚Ungeküsst‘-Darstellerin.

©Bilder:BANG Media International – Drew Barrymore and Cameron Diaz – Famous