Dua Lipa (26) wurde am Samstag (6. August) in Pristina zur Ehrenbotschafterin des Kosovo ernannt. Die Sängerin ('Levitating') wurde selbst zwar in London geboren, aber ihre Eltern stammen aus Pristina. Präsidentin Vjosa Osmani-Sadriu überreichte dem Star in einer Zeremonie eine Urkunde und eine Medaille.

Große Ehre für Dua Lipa

"Gestern Nachmittag wurde mir von unserer Frau Präsidentin @vjosa.osmani der Titel der Ehrenbotschafterin verliehen", schrieb Dua Lipa stolz auf Instagram und postete mehrere Bilder. "Es ist eine Ehre und ein Privileg, mein Land in aller Welt repräsentieren zu können und meine Arbeit und meine Bemühungen fortzusetzen, damit wir Zeichen setzen und etwas ändern. Die Jugend von Kosovo verdient Visa-Erleichterungen, Reisefreiheit und große Träume. Danke." Der völkerrechtliche Status des Landes ist derzeit noch umstritten und bislang erkennen nur 115 der 193 UN-Mitgliedstaaten die Republik Kosovo als unabhängigen Staat an.

Dankesworte der Präsidentin

Dua Lipa postete auch ein Foto, das einen Brief zeigt, den Osmani-Sadriu ihr geschickt hatte. "Du bist nicht nur ein Weltklasse-Star und eine einzigartige Musikerin, sondern als Aktivistin auch ein Vorbild für viele Mädchen und Frauen in aller Welt. Aber vor allem all das, was du für die Menschen im Kosovo getan hast, indem du über die Republik Kosovo sprichst, ist einmalig und kostbar", schrieb die Politikerin. Und wo Dua Lipa schon mal vor Ort war, trat sie am Wochenende dort auch gleich beim Sunny Hill Festival auf.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com