Dua Lipa hat das Rauchen aufgegeben, um ihre Stimme zu schützen.
Die ‚Levitating‘-Hitmacherin befindet sich derzeit auf ihrer ‚Future Nostalgia Tour‘ – die aufgrund der COVID-19-Pandemie mehrmals verschoben wurde. Und nun verriet Dua, dass sie vor Antritt der Tour mit dem Rauchen aufhören wollte, doch eine Kehlkopfentzündung im Dezember 2021 veranlasste sie schließlich dazu, das Rauchen früher und endgültig aufzugeben.

In der neuesten Folge ihres Podcasts ‚At Your Service‘ berichtet sie: „Ich hatte im Dezember eine Kehlkopfentzündung, und das war der Auslöser dafür, dass ich einen Monat früher als geplant mit dem Rauchen aufgehört habe. Aber ich habe es geschafft und bin dabei geblieben.“ Die Sängerin, die ihre Tournee im Februar in Miami begann und im November dieses Jahres in Perth, Australien, beenden wird, sagt, dass ihre derzeitige Tournee die körperlich anstrengendste Show ist, die sie je gespielt hat. Der 26-jährige Popstar fügte hinzu: „Es ist eine wirklich sehr anspruchsvolle und unerbittliche Show. Wenn man bei den Proben ist und ich sage: ‚Ja, lass uns diese Tanzroutine hier machen, und lass uns dies machen und lass uns das machen‘. Nichts bereitet einen wirklich auf die echte Show vor, vor allem, wenn das Adrenalin steigt und man auf der Bühne steht und die Energie des Publikums spürt. Das hilft auf jeden Fall dabei, in die richtige Stimmung zu kommen, und man denkt gar nicht darüber nach, welchen Tribut es für den Körper bedeuten kann, weil das Adrenalin so hoch ist.“

©Bilder:BANG Media International – Dua Lipa – Grammys 2022 – Getty