Dua Lipa gesteht, wie sehr ihr die Kritik von Social Media-Usern zusetzte.
In Zeiten von Instagram und Co. ist es nicht einfach, ein weltberühmter Star zu sein – das musste auch die Popsängerin am eigenen Leib erfahren. Wie sie auf ihrem neuen Podcast ‚At Your Service‘ offenbart, nahm sie sich negative Kommentare zu Beginn ihrer Karriere sehr zu Herzen. „Es hatte einen gewaltigen psychischen Einfluss auf mich“, enthüllt die ‚Break My Heart‘-Künstlerin.

Die Kritik zielte vor allem auf ihre Bühnenpräsenz ab. Allerdings entschloss sich die 26-Jährige dazu, das Feedback konstruktiv zu nutzen und hart an ihren Live-Auftritten zu arbeiten. „Das war wirklich wichtig für mich, als ich mein zweites Album fertigstellte. Ich dachte ‚Okay, egal was passiert, solange ich genügend Zeit zum Proben habe, kann ich alles tun. Ich brauche einfach Zeit, um zu proben, proben, proben‘“, erzählt sie.

Der Popmusikerin kann also niemand vorwerfen, auf der faulen Haut zu liegen. In einer weiteren Podcast-Folge hatte Dua Lipa, deren Eltern Kosovo-Albaner sind, verraten, dass ihre Herkunft sie zu einer fleißigen Biene gemacht habe und sie immer bis spät in die Nacht arbeite. „Es gibt ein albanisches Sprichwort: ‚Lass die Arbeit von heute nie für morgen liegen‘. Ich lebe nach diesem Sprichwort. Ich betrachte meinen Job als einen 24-Stunden-Job“, stellte sie klar.

©Bilder:BANG Media International – Dua Lipa – 2020 – Attitude Awards – Photoshot