Ed Sheeran ist bestrebt, „wieder Songs zu schreiben“, nachdem er seinen Urheberrechts-Streit gewonnen hat.
Der 31-jährige Popstar wurde kürzlich von einem Richter am High Court in London von den Anschuldigungen freigesprochen, er habe ‚Oh Why‘ von Sami Chokri plagiiert. Damit soll für Ed die Sache ein Ende haben. Er ist nun bestrebt, einen Schlussstrich unter den Fall zu ziehen und mit seiner Karriere fortzufahren.

Ed erklärte sehr zur Freude der Fans, dass er jetzt endlich wieder Lust habe, neue Musik zu schaffen: „Ich bin froh, dass es vorbei ist. Ich bin froh, dass wir weitermachen und wieder Songs schreiben können.“ In dem Urheberrechtsfall ging es um Eds Hitsingle ‚Shape Of You‘, für den er angeblich Teile kopiert habe, und sein Co-Autor Johnny McDaid von Snow Patrol hat enthüllt, dass der Fall Ed wirklich an den Nerven gezehrt habe. Er sagte gegenüber ‚Newsnight‘: „Im letzten Jahr wurde es wirklich schwer und es war anstrengend. Die Kosten für unsere psychische Gesundheit und Kreativität waren wirklich spürbar.“ Der 45-Jährige behauptete auch, dass es zu viele „Löcher“ im System gebe und er hat jetzt die Leute in der Branche aufgefordert, einige offene und ehrliche Gespräche über das Thema zu führen. Er sagte: „Ich denke, es gibt im Moment offensichtliche Löcher im System. Wenn ich zu einem Musikwissenschaftler gehen und einen Bericht bekommen kann und sie daraufhin das Einkommen von jemand anderem auf dieser Grundlage einfrieren können … Das ist ein Problem. Es schafft eine Kultur, in der es als Bedrohung genutzt werden kann, und ich denke, wir müssen Gespräche mit Gesellschaften, mit Managern, mit Künstlern und Songwritern führen und sagen, dass dies für niemanden in Ordnung ist.“

©Bilder:BANG Media International – Ed Sheeran – February 2022 – BRIT Awards – Lpondon O2 Arena – Getty Images