Ed Sheeran kündigt für dieses Jahr mehr Songs mit anderen Musikern an.
Der britische Popsänger gesteht, dass er sich als Solokünstler zuweilen alleine fühlt. Aus diesem Grund nehme er die Gelegenheit gerne wahr, mit anderen Musikern zusammenzuarbeiten. „Es ist manchmal sehr einsam, ein Solokünstler zu sein und es ist aufregend, wenn ich wie heute Morgen um 7 Uhr morgens mit einem Kerl namens Kodak Black eine Sitzung hatte. Und danach hatte ich eine Sitzung mit einem Kerl namens Kwengface von Peckham“, berichtet der ‚Perfect‘-Interpret.

An Interesse von anderen Künstlern mangelt es dem 31-Jährigen jedenfalls nicht. In der Vergangenheit hat er unter anderem mit Topstars wie Taylor Swift, Justin Bieber und Stormzy zusammengearbeitet. Und auch in Zukunft wird es nicht anders aussehen. „Dieses Jahr werde ich tatsächlich mehr zu tun haben als letztes Jahr, worüber ich sehr aufgeregt bin“, plaudert Ed im Gespräch mit ‚BBC Radio 2‘ aus. „Ich werde viele Sachen herausbringen. Ich wollte Genres überspannen. Ich hatte viele Leute aus verschiedenen Genres, die mich kontaktiert haben, von Metal bis Drill-Musik, und ich habe einfach zu allem Ja gesagt. Es war ein sehr interessanter kollaborativer Prozess.“

©Bilder:BANG Media International – Ed Sheeran – February 2022 – BRIT Awards – Lpondon O2 Arena – Getty Images