Eddie Redmaynes Tochter zeigte sich unbeeindruckt, als er ihr den Zauberstab von Newt Scamander schenkte.
Der 40-jährige Schauspieler spielt die Rolle des Newt Scamander, einen Mitarbeiter des britischen Zaubereiministeriums, in der Verfilmung der ‚Harry Potter‘-Prequel-Reihe ‚Phantastische Tierwesen‘.

Eddie dachte, dass er ein cooler Vater sei, weil er seiner fünfjährigen Tochter Iris den Zauberstab schenkte, den seine Figur in den Filmen verwendet. Sein Nachwuchs sei jedoch gar nicht daran interessiert gewesen, den Zauberstab zu haben und ließ ihren Vater ihn neu dekorieren, damit er wie der Zauberstab einer Fee aussah. Bei der Weltpremiere von ‚Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse‘ in London am Dienstagabend (29. März) enthüllte Redmayne: „Neulich passierte ein Moment mit meinen Kindern, in dem ich Iris, meiner Tochter, einen Zauberstab, Newts Zauberstab, schenkte und mir dachte, das sei eine große Sache. Aber sie ließ mich ihn mit Alufolie bedecken und oben einen Stern anbringen. Sie sagte: „Ich will nicht wirklich den Zauberstab eines Zauberers haben, ich will den Zauberstab einer Fee.‘ Und Ich meinte: ‚Wirklich? Wirklich? Aber das ist ein ganz besonderer Zauberstab.'“ Der ‚Theory of Everything‘-Star erklärte auch, dass der dritte Teil der ‚Fantastic Beasts‘-Franchise mehr „Herz“ habe als die vorherigen Filme. „Was erwartet die [Fans]? Nun, es gibt mehrere Geheimnisse von Dumbledore. Viele der Kreaturen sind zurück und sie sind so süß und irritierend und beängstigender wie eh und je. Und die Magie und der Humor – ich denke, er ist lustiger als der letzte Film und hat mehr Herz“, verriet der Star weiter.

©Bilder:BANG Media International – Eddie Redmayne – Fantastic Beasts: The Secrets of Dumbledore – London Premiere – Famous