Ellen DeGeneres macht nur wenige Tage nach dem Ende ihrer ‚The Ellen DeGeneres Show‘-Talkshow mit ihrer Ehefrau Portia DeRossi Urlaub in Marokko.
Die 64-jährige Komödiantin, die seit 2008 mit der 49-jährigen Schauspielerin verheiratet ist, beendete am vergangenen Donnerstag (26. Mai) nach 19 Jahren auf Sendung die letzte Folge ihrer ABC-Talkshow und wurde jetzt dabei gesichtet, wie sie mit ihrer Ehefrau in der Stadt Marrakesch eine Auszeit genießt.

Auf den neuen Fotos von ‚ETOnline‘ ist Ellen in Khakihosen und einem weißen Leinenhemd zu sehen, während Portia sich für ein blau-weiß gestreiftes Kleid entschied, das sie mit einem gemusterten Schal kombinierte. Als die erfahrene Fernsehmoderatorin ihre letzte Show moderierte, in der ihr allererster Gast und der ehemalige ‚Friends‘-Star Jennifer Aniston in der Sonderfolge zurückkehrte, als auch Portia im Publikum saß, erklärte sie, dass es vor fast zwei Jahrzehnten Schwierigkeiten gab, das Konzept ihrer Show zu verkaufen, weil sie „anders“ war. Ellen erzählte: „Als wir vor 20 Jahren versuchten, diese Show zu verkaufen, dachte niemand, dass das funktionieren würde. Nicht, weil es eine andere Art von Show war – sondern weil ich anders war. Sehr wenige Sender wollten die Show kaufen und hier sind wir jetzt 20 Jahre später und feiern diese erstaunliche Reise zusammen. Als wir mit dieser Show anfingen, konnte ich in der Show nicht „schwul“ sagen. … Ich konnte nicht „wir“ sagen, weil das implizierte, dass ich mit jemandem zusammen war. Sicher konnte ich nicht „Ehefrau“ sagen, weil es für Homosexuelle nicht legal war, zu heiraten. Und jetzt sage ich „Ehefrau“ die ganze Zeit über!“ Die Moderatorin bedankte sich zudem bei allen, die ihre Talkshow möglich machten und fügte hinzu: „Vielen Dank für diese Plattform. Ich hoffe, dass das, was ich in den letzten 19 Jahren tun konnte, Sie glücklich gemacht hat …“

©Bilder:BANG Media International – Ellen DeGeneres – Grammys 2020 – Getty