Ellen Pompeo will zukünftig weniger für ‚Grey’s Anatomy‘ vor der Kamera stehen.
Die 52-jährige Schauspielerin verkörpert in dem megaerfolgreichen Ärztedrama seit 2005 die Hauptrolle der Dr. Meredith Grey. In der 19. Staffel der TV-Show soll sie Berichten zufolge jedoch nur in acht Episoden zu sehen sein. Laut ‚Deadline‘ habe Pompeo eine Rolle in einem neuen Hulu-Format angenommen, weshalb sie ihren Part in ‚Grey’s Anatomy‘ so weit wie möglich reduzieren wolle. In einer Zusammenfassung der bisher namenlosen Serie steht zu lesen: „Inspiriert von der Geschichte eines Pärchens aus dem Mittleren Westen, das ein achtjähriges Mädchen in dem Glauben adoptiert, das Kind leide an einer seltenen Form von Kleinwuchs. Als sie das Mädchen jedoch an der Seite ihrer drei biologischen Kinder großziehen, wächst in ihnen die Befürchtung, dass es sich bei ihrer Adoptivtochter nicht um die handelt, die sie vorgibt zu sein. Sie hinterfragen ihre Geschichte und werden mit schweren Fragen konfrontiert, die in den Klatschspalten und letztendlich auch in ihrer Ehe ausdiskutiert werden.“

Bereits in der Vergangenheit sprach Pompeo in Interviews darüber, dass ‚Grey’s Anatomy‘ ihrer Meinung nach ein baldiges Ende finden sollte. Damals verriet sie: „Ich habe versucht alle zu überzeugen, dass wir die Show beenden sollten. Ich komme mir total naiv vor, wenn ich frage: ‚Aber was wird die Story sein, welche Geschichte werden wir erzählen?‘ Alle sagen dann nur ‚Wen interessiert das, Ellen? Wir machen eine Trillion Dollar.‘“

©Bilder:BANG Media International – Ellen Pompeo – Emmy Awards – Sept 2021 Getty