Ist er im Film ein Superheld, aber im wahren Leben ein gemeiner Dieb? Schauspieler Ezra Miller (29) soll in ein Haus eingestiegen sein, um dort Alkohol zu klauen. Dabei wurde er auch noch gefilmt. Nun soll der Star – mal wieder – vor Gericht landen.

Überwachungskameras filmten den Star

Ezra, der 2023 im Superheldenepos 'The Flash' als Titelheld Flash zu sehen sein wird, soll laut einer Pressemitteilung der Vermont State Police im Mai in ein Wohnhaus in Stamford eingebrochen sein, um dort "mehrere Flaschen Alkohol" zu stehlen, während die Bewohner nicht zu Hause waren. Videos aus den Überwachungskameras, die auf dem Anwesen angebracht waren, sollen zeigen, wie Ezra den Einbruch beging.

Ezra Miller erneut vor Gericht

In der Erklärung der Vermont State Police, die am Montag (8. August) veröffentlicht wurde, ist nachzulesen, wann der Schauspieler festgenommen wurde: "Miller wurde am 07.08.2022 um etwa 23.23 Uhr lokalisiert." 'Page Six' fragte nach, wo sich der Star in der Zeit zwischen Mai und dem 7. August befand, erhielt aber bislang keine Antwort von den Behörden. Am 26. September soll Ezra sich nun wegen des Diebstahls vor Gericht verantworten.

Es ist nicht das erste Mal, dass der vielversprechende Schauspieler mit dem Gesetz in Konflikt geriet. Auf Hawaii hatte er im März in einer Bar randaliert, im Mai eine Frau angegriffen. Im Juni hatte eine Familie aus Standing Rock ihn wegen Grooming ihres Kindes im Teenageralter angezeigt, und eine Familie aus Massachusetts erwirkte gegen Ezra Miller aus demselben Grund eine einstweilige Verfügung.

Bild: JENNIFER GRAYLOCK/INSTARimages.com