Foo Fighters haben zwei Tribut-Konzerte für ihren verstorbenen Schlagzeuger Taylor Hawkins angekündigt.
Die Rockband wird am 3. September im Londoner Wembley-Stadion und am 27. September im Kia Forum in Los Angeles zu Ehren ihres „geliebten Bandkollegen“ spielen, der im März im Alter von nur 50 Jahren auf tragische Weise verstorben ist. Die Konzerte wurden von Taylors Familie zusammen mit seinen Bandkollegen Dave Grohl, Nate Mendel, Chris Shiflett, Pat Smear und Rami Jaffee organisiert.

Die ‚Best of You‘-Band kündigte an, dass sie sich mit Künstlern zusammentun werde, die den verstorbenen Musiker inspirierten und von ihm inspiriert wurden, „indem wir die Songs spielen, in die er sich verliebte, und die, die er zum Leben erweckte“. Alle Details des Line-ups werden noch bekannt gegeben.

Taylor wurde im März dieses Jahres tot in seinem Hotelzimmer in Kolumbien aufgefunden. Bisher wurde keine Todesursache bekannt gegeben, aber ein toxikologischer Bericht zeigte Spuren von 10 verschiedenen Substanzen in seinem Körper – darunter Opioide, Marihuana und Antidepressiva. Hawkins‘ Frau Alison veröffentlichte ebenfalls eine Erklärung, in der sie den Fans für ihre Unterstützung nach dem Tod ihres Mannes dankte. Sie schrieb in den sozialen Medien: „Ihre Freundlichkeit war ein unschätzbarer Trost für meine Familie und mich in dieser Zeit unvorstellbarer Trauer. Als Taylors Frau und im Namen unserer Kinder möchte ich Ihnen mitteilen, wie viel Sie ihm bedeutet haben und wie engagiert er war, während jeder Aufführung sein Bestes zu geben. Taylor fühlte sich geehrt, ein Teil der Foo Fighters zu sein und schätzte seine Traumrolle in der Band jede Minute seiner 25 Jahre bei ihnen. Wir betrachten jedes Bandmitglied und das erweiterte Foo Fighters-Team als unsere Familie.“

©Bilder:BANG Media International – Foo Fighters – Taylor Hawkins Tribute Concert – Poster