George Clooney sagt, dass Ben Affleck seine erste Wahl für die Rolle des Onkels Charlie in ‚The Tender Bar‘ war.
Die 60-jährige Hollywood-Ikone führte bei dem 2021 gedrehten Coming-of-Age-Drama – einer Adaption der gleichnamigen Memoiren von J. R. Moehringer aus dem Jahr 2005 – Regie und verriet, dass der 49-jährige Schauspieler die erste Person war, an die er und Produzent Grant Heslov dachten, um den „klugen und belesenen“ Charakter darzustellen.

In dem Interview erklärte der Filmemacher: „Es waren harte Zeiten, und wir dachten, wir könnten ihn billig bekommen. Wissen Sie, es ist lustig, als Grant [Heslov, der Produzent von Tender] und ich das Drehbuch gelesen haben, dachten wir: ‚Wer soll diese Rolle spielen? Und wir haben beide gleichzeitig an Ben gedacht.“ Zudem habe Clooney schon einmal mit Ben zusammengearbeitet und da seien eine Reihe von Ähnlichkeiten zwischen dem ‚Argo‘-Darsteller und seiner Filmfigur, zum Beispiel ist Bens Figur Charlie Maguire ein sehr belesener, kluger Arbeitertyp – und George sagte, dass Ben die Fähigkeit hat, das darzustellen. „Wir haben schon mit Ben gearbeitet. Wir mögen ihn sehr. Er ist sehr klug, was diese Rolle auch sein muss. Er ist sehr belesen, wie Ben auch. Und er ist auch der Typ, der in einer Bar arbeitet, ein Typ aus der Arbeiterklasse, und Ben hat die Fähigkeit, das zu tun“, so der Regisseur gegenüber ‚Entertainment Weekly‘.

Clooney verriet auch, dass Affleck ihm „eine zweiseitige E-Mail“ geschickt hat, in der er erklärte, warum er die perfekte Besetzung für die Rolle sei.

©Bilder:Bang Media International