Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow

Gwyneth Paltrow: Wie der frühe Oscar-Gewinn der Schauspielerin schadete

Schauspielerin Gwyneth Paltrow (49) findet, dass ein Oscar-Gewinn in jungen Jahren zwar schön, aber auch nicht immer hilfreich ist.

Wie soll das Leben weitergehen?

Die Amerikanerin gewann 1999 den Preis im Alter von 26 Jahren für ihre Darstellung in 'Shakespeare in Love'. Auf die Frage von 'CBS Sunday Morning', was dies mit ihrem Verstand gemacht habe, lachte sie. "Das hat ihn kaputtgemacht." Warum? "Ich glaube, wenn man in diesem Alter so einen Höhepunkt erreicht und so viel Aufmerksamkeit bekommt, dann kann man, egal was man danach macht, nicht wirklich gewinnen, oder? Für die nächsten Jahren kommt dann nichts, was man erreicht hat, an das Geleistete heran. Es ist einfach eine Menge zu verkraften." Trotzdem ging das Leben weiter und privat lief es auch gut – 2003 gründete sie mit Coldplay-Sänger Chris Martin eine Familie.

Gwyneth Paltrow ist traurig über den Auszug ihrer Tochter

Die gemeinsame Tochter Apple (18) ist nun ausgezogen, um aufs College zu gehen und für ihre Mama fühlt sich das "fast so tiefergreifend wie eine Geburt” an. Aber zum Glück hat sie ja noch ihren Jüngsten, den 16-jährigen Moses, im Haus. Für die zweifache Mutter war es wichtig, dass ihr Nachwuchs die Scheidung ihrer Eltern gut verkraftet und dies sei auch gelungen. "Er gehört zu meiner Familie und ich liebe ihn", beschrieb sie ihren Ex-Mann, von dem sie sich 2014 trennte. "Er würde alles für mich tun, ich würde alles für ihn tun, wir würden alles für unsere Kinder tun. Wir haben uns wirklich dafür eingesetzt, dass unsere Kinder von der Scheidung so wenig wie möglich betroffen sind." Mittlerweile ist Gwyneth Paltrow mit dem Fernsehproduzenten Brad Falchuk verheiratet.

Bild: BauerGriffin/INSTARimages/Cover Images