Heinz Hoenig

Ingo Wagner/picture-alliance/Cover Images

Heinz Hoenig: Spendenziel erneut erhöht – so viel kostet seine Behandlung jetzt

Wer sich je über seine Krankenkassen-Beiträge aufgeregt hat, wird in diesen Tagen vermutlich einiges dazugelernt haben, vor allem, was die Kosten von Behandlungen in Deutschland angeht. Denn die Beträge, die Heinz Hoenig für seine lebensnotwendigen Behandlungen berappen muss, steigen und steigen und steigen, weil der 72-Jährige keine Krankenversicherung hat.

Die Kosten stiegen und steigen

163.732 Euro hat eine von Komponist Ralph Siegel ins Leben gerufene Spendenaktion mit Stand 22. Mai, 11 Uhr morgens, bereits eingesammelt. Das wäre ursprünglich mehr als genug gewesen, um den Schauspieler ('Der große Bellheim') zu behandeln, doch die Kosten wurden im Laufe der letzten Wochen immer wieder angepasst. Mittlerweile wird eine halbe Million benötigt. Auf der 'gofundme'-Seite werden die Kosten aufgelistet, und allein die noch ausstehende Aorta-OP schlägt mit ca 120.000 Euro zu Buche. Die Speiseröhren-Entfernung, die bereits durchgeführt wurde, ist mit 50 – 60.000 Euro angegeben. Auch durch die Betreuung in der Intensivmedizin kommt einiges zusammen, bis zu 3.000 Euro pro Tag.

Heinz Hoenigs Chance auf "auf Zeit, Leben und Genesung!"

Heinz Hoenig hatte irgendwann die Beiträge für die private Krankenkasse nicht mehr stemmen können, die gesetzliche nahm ihn nicht mehr auf. "Diese notwendigen Maßnahmen haben uns bereits an die Grenzen unserer finanziellen Möglichkeiten gebracht", heißt es im Aufruf. "Jede Spende, unabhängig von ihrer Höhe, ist von unschätzbarem Wert…. Eure Hilfe gibt Heinz die Chance auf Zeit, Leben und Genesung!"

Seine Frau Annika ist immer an der Seite des Schauspielers, und sie möchte jetzt mit einer Petition verhindern, dass andere ein ähnliches Schicksal erleiden. Sie fordert eine allgemeine Bürgerversicherung. "Es ist an der Zeit, dass Gesundheit kein Privileg ist, das nur denen vorbehalten ist, die es sich leisten können. Jeder verdient Zugang zu qualitativ hochwertiger medizinischer Versorgung, unabhängig vom Einkommen, Beschäftigungsstatus oder sozialem Hintergrund", heißt es da. Derweil spenden Fans weiter, die Gründe sind ganz verschieden. "Ich habe mal in einer ähnlichen Situation gesteckt, gute Besserung", schrieb einer, ein anderer fügte hinzu: "Es ist Zeit einmal Danke zu sagen für gute Unterhaltung und mit Herzblut gespielte Rollen." Bis zu 500.000 Euro ist es für Heinz Hoenig allerdings noch ein weiter Weg.

Bild: Ingo Wagner/picture-alliance/Cover Images

Das könnte dich auch interessieren

  • Alles Natur: Zac Efron bestreitet Beauty-OP

    Zac Efron
  • Überraschung für Hape Kerkeling: Gen-Test offenbart königliche Verwandtschaft

    Hape Kerkeling
  • Natürlich bekam er Rückenschmerzen: Robert Pattinson schlief sechs Monate lang in einem Schlauchboot

    Robert Pattinson
  • Samuel Koch: Er träumt von Kindern und mehr Zeit mit seiner Sarah

    Samuel Koch und seine Frau Sarah
  • Bruce Willis: Tränen an seinem Geburtstag

    Bruce Willis und Emma Heming-Willis
  • Arnold Schwarzenegger gibt seine Weisheiten weiter: Erfolgreich wie der Terminator

    Arnold Schwarzenegger