Der bevorstehende Einzug des Herzogs und der Herzogin von Cambridge in das Adelaide Cottage auf dem Windsor Estate-Anwesen soll bedeuten, dass die Familie keinen Platz mehr für ihre „im Haus lebende Nanny“ haben wird.
Berichten von ‚The Telegraph‘ zufolge soll Prinz Williams und Catherines langjähriges Kindermädchen Maria Borrallo, die seit der Geburt ihres erstgeborenen Prinzen George (9) im Jahr 2013 immer auf Abruf für ihre Kinder da ist, nicht mehr bei ihnen im Haus wohnen.

Das Ehepaar soll in diesem Sommer vom Kensington Palace in das Anwesen mit vier Betten ziehen. Die Zeitung berichtet, dass die Familie, zu der auch Tochter Prinzessin Charlotte (7) und der vierjährige Prinz Louis gehören, „zum ersten Mal im Leben ihrer Kinder kein im Haushalt lebendes Kindermädchen“ mehr haben wird. Die große Veränderung soll ihren Kindern ein möglichst „normales“ Leben ermöglichen, während sie gleichzeitig auch ihrer 96-jährigen Großmutter, Königin Elizabeth II., nahestehen werden, die auf Schloss Windsor in Berkshire lebt. Das königliche Paar hatte sich seit 2017 für den Kensington Palace als ihren Hauptwohnsitz entschieden, während sie auch das Anwesen Anmer Hall in Norfolk besitzen.

©Bilder:BANG Media International – Duke and Duchess of Cambridge – Prince William Catherine – with Princess Charlotte Aug 22 – Avalon