Die Herzogin von Cambridge soll während ihres Fotoshootings zu ihrem 40. Geburtstag zu einem „beschleunigten Walzer gemischt mit einer Prise Rock-’n‘-Roll“ getanzt haben.
Catherine feierte am Sonntag (9. Januar) den besonderen Meilenstein und zu diesem Anlass wurden drei neue Bilder der Herzogin von dem Fotografen Paolo Roversi gemacht, die in die National Portrait Gallery aufgenommen werden.

Der Fotograf traf Catherine zum ersten Mal im November im Kensington Palace zu Tee und Keksen und gab zu, dass sie zunächst „besorgt“ war, für ihn zu posieren. Roversi erklärte gegenüber der italienischen Zeitung ‚Corriere della Sera‘: „Zuerst war die Herzogin besorgt gewesen. Sie wird jeden Tag von Fotografen mit Blitzlichtgewitter konfrontiert, ist es jedoch nicht gewohnt, vor einer Kamera zu posieren. Weil sie meine Fotos mit Models kannte, hatte sie ein wenig Angst vor einer richtigen Session, die ungefähr vier Stunden Arbeit erforderte. Aber ich versicherte ihr, dass es sehr einfach sein würde, wenn wir erst einmal angefangen haben. Und so war es dann auch.“ Das besondere Fotoshooting fand später in diesem Monat im Temperate House in Kew Gardens bei natürlichem Licht statt und die Herzogin trug dabei nur minimales Make-up. „Ich wollte nicht, dass sie zu Lady Herzogin, zu etabliert, sondern so rein, so zeitgemäß wie nur möglich aussieht. Oder sogar zeitlos. Am Ende wollte ich sie in Bewegung fotografieren, also habe ich sie mit diesem wunderbar weiten Rock vor meiner Linse tanzen lassen, zu einer Art beschleunigter Walzer gemischt mit einer Prise Rock-’n‘-Roll“, verriet der Fotograf.

©Bilder:BANG Media International – Duchess Catherine – Earthshot Prize Awards 2021 – BBC Pictures