Meghan Markle - CBS interview with Oprah - Avalon

Herzogin Meghan

Herzogin Meghan wird von Halbschwester wegen Oprah Winfrey-Interview verklagt

Meghan, die Herzogin von Sussex, wird von ihrer Halbschwester verklagt.

Die Herzogin und ihr Ehemann, Prinz Harry, setzten sich letztes Jahr zu einem explosiven Interview mit Oprah Winfrey zusammen. In Dokumenten aus der Verleumdungsklage, die ‚TMZ‘ vorliegen, beschuldigte Samantha Markle Meghan, Lügen verbreitet zu haben, um die Idee zu fördern, dass sie eine schwierige familiäre Situation überwunden habe, und betonte die Tatsache, dass die ehemalige ‚Suits‘-Schauspielerin Oprah sagte, sie sei trotz allem ein „Einzelkind“. Die Autorin bestritt in dem Interview auch Meghans Behauptung, dass sie ihre Halbschwester „vor mindestens 18, 19 Jahren und davor, 10 Jahre davor“ zuletzt gesehen habe und dass Samantha ihren eigenen Nachnamen erst dann wieder in Markle geändert habe, als Meghan damit begann, Schlagzeilen wegen ihrer Beziehung mit Harry zu machen. Samantha behauptete, Meghan habe Geschichten über das Aufwachsen in „Armut“ erfunden, weil ihr Vater dafür bezahlt habe, dass sie „elitäre und teure Privatschulen“ besuchte. Samantha hat behauptet, die Kommentare ihrer entfremdeten Verwandten hätten den Verkauf ihrer Autobiografie beeinträchtigt und sie unter anderem daran gehindert, Arbeit zu finden. Ein Anwalt, der im Namen der Herzogin handelt, die mit Harry die Kinder Archie und Lili hat, bezeichnete Samanthas Klage als „grundlos und absurd“.

©Bilder:BANG Media International – Meghan Markle – CBS interview with Oprah – Avalon