Hugh Jackmann (53) schlemmt für sein Leben gern. Und auch wenn er sonst nicht mit seinem Vermögen angibt, für ein teures Essen in einem hervorragenden Restaurant zückt er nur zu gern seine Kreditkarte.

Genuss geht Hugh Jackmann über alles

"Ich bin überhaupt nicht materialistisch, wirklich, außer dass ich viel Geld für Essen ausgebe – auf einem unangenehmen Niveau", gestand der Hollywoodstar bei einer Diskussion bei Condé Nast in New York, wie 'vogue.com' berichtete. "Aber ich liebe einfach die Kunstfertigkeit, die Schönheit, die Verbindung… Ich weiß noch, als ich ein Universitätsstudent war… und dachte, dass es nur eine Sache im Leben gibt, die ich will, nämlich in der Lage zu sein, in ein Restaurant zu gehen, ohne im Fenster vorher die Preise zu überprüfen."

Auch in der eigenen Küche schmeckt’s

Aber es muss nicht immer der Luxus eines Edelrestaurants sein – Hugh liebt auch das Gemeinschaftsgefühl, das zu Hause am Esstisch entsteht, wenn er mit Ehefrau Deborra Lee-Furness (66) und den gemeinsamen Kindern Oscar (22) und Ana (17) zusammen isst. "Ich liebe es, mit meinen Kindern Lasagne zu kochen und mit allen in der Küche zu essen, einfach mit einer Flasche Wein dazu", verrät der Australier. Allzu viel Zeit für ausgedehnte Schlemmersitzungen hatte der Star in diesem Jahr bislang allerdings noch nicht, denn er steht neben Sutton Foster beim Broadway-Revival von 'The Music Man' auf der Bühne. Im Dezember wurde die Premiere gefeiert und ein Enddatum der Laufzeit ist noch nicht in Sicht. Aber Gelegenheiten für eine köstliche Mahlzeit hier und da wird Hugh Jackmann sicher trotzdem finden.

Bild: JOHN NACION/startraksphoto.com