Für Annemarie Eilfeld (32) geht ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. Die Sängerin ('Adieu St. Tropez') erwartet ihr erstes Kind. Wie 'Bild' meldete, ist der Star bereits im sechsten Monat. Das grenzt an ein kleines Wunder, denn eigentlich leidet die einstige Teilnehmerin von 'Deutschland sucht den Superstar' an einer Hormonstörung, die eine Schwangerschaft erschwert.

Geringe Chancen auf eine Schwangerschaft

"Meine Chancen, natürlich schwanger zu werden, standen laut meiner Frauenärzte bei 25 Prozent", berichtete die Musikerin in der Boulevardzeitung. "Das hat uns sehr den Wind aus den Segeln genommen und mich persönlich sehr frustriert." Dafür ist die Freude bei ihr und ihrem Freund Tim, mit dem sie seit fünf Jahren zusammen ist, jetzt umso größer. Die frohe Botschaft erfuhr sie während eines Routine-Ultraschalls. Dort habe sie erfahren "dass ich in der sechsten Woche war. Ich habe vor Glück geweint, gelacht und gekreischt." Sie habe dann ein paar Tage gewartet, bis sie den werdenden Vater einweihte. "Ich habe Tim dann ein Buch für werdende Papas geschenkt und das Ultraschallbild hineingelegt."

Annemarie Eilfeld hat es geschafft

Im letzten Jahr hatte Annemarie Einfeld gegenüber 'schlager.de' über die Hormonstörung PCO-Syndrom gesprochen. Dabei reifen zu viele Eizellen auf einmal heran, die dann aber umso schneller wieder absterben. Das erschwert die Empfängnis. Man habe der Sängerin gesagt, dass es nur noch eine geringe Chance auf eine Schwangerschaft gebe. "Tatsächlich müssen wir das jetzt aktiv angehen. Mir wurde quasi durch die Blume gesagt, dass sich das Fenster in den nächsten zwei Jahren schließen wird", erzählte Annemarie Eilfeld, bei der die Freude jetzt wohl umso größer ist.

Bild: Jörg Carstensen/picture-alliance/Cover Images