Inhaler - Elijah Hewson - Eli Hewson - OCT 21 - Getty - Kentish Town Forum

Inhaler – Elijah Hewson – Eli Hewson – OCT 21 – Getty – Kentish Town Forum

Inhaler: Mainstream-Musik ist nichts Schlechtes

Inhaler wollen „authentische“ Popmusik machen.
Die irische Band ist normalerweise eher alternativ unterwegs. Inzwischen scheint die Gruppe um Frontmann Elijah Hewson dem Mainstream allerdings nicht mehr abgeneigt zu sein. Schließlich seien viele der größten Gruppen der Welt Pop-Bands. Deshalb mache es durchaus Sinn, sich Mainstream-Musik zuzuwenden, um großen Erfolg zu haben.

„Warum können wir nicht Popmusik machen, die auch authentisch ist?“, so Elijah im Interview mit ‚NME‘. „Viele Leute denken, dass Popmusik eine unheimliche, zeitgeistige Sache ist, bei der man seine Kreativität verlieren kann, aber Nirvana und die Beatles – all diese großartigen Bands – waren Popbands. Wir sind einfach nur ehrlich. Glaubt ihr, dass Oasis nicht die größte Band der Welt sein wollte?“

Sein Bandkollege, Schlagzeuger Ryan McMahon, sieht die Angelegenheit ähnlich: „Warum müssen wir uns selbst kategorisieren oder uns in diese komische Kult-Schublade stecken? Wir wollen, dass uns so viele Leute wie möglich hören.“

Die Gruppe, die nächsten Monat ihr zweites Album ‚Cuts + Bruises‘ veröffentlicht, wird dieses Jahr als Support für die Arctic Monkeys und Harry Styles unterwegs sein und ist fest entschlossen, bei ihren Live-Shows alle Register zu ziehen. Elijah verspricht: „Es wird eine bessere Show werden. Wir sind nicht mehr nur fünf Jungs, die auf der Bühne stehen und mit dem Arm wackeln. Wir müssen uns wirklich anstrengen und es zu einer echten Sache machen.“ Bassist Robert Keating fügt hinzu: „Wir sind nicht hier, um eine mittelmäßige Festival-Band zu sein – man muss immer weiter nach oben drängen.“

©Bilder:BANG Media International – Inhaler – Elijah Hewson – Eli Hewson – OCT 21 – Getty – Kentish Town Forum