Intergalactic-Star Sharon Duncan-Brewster: Es liegt Liebe in der Luft

Wusstest Du schon...

Bella Thorne zeigt Haut – und ihren Neuen

Nervenkitzel pur! In der neuen Science-Fiction-Serie “Intergalactic” (seit 6. Mai auf Sky Atlantic, Sky Ticket und über Sky Q) wird die furchtlose und junge Polizistin “Ash”, gespielt von Savannah Steyn, fälschlicherweise wegen Verrats verurteilt und verbannt. Was darauf folgt, ist ein brandgefährlicher Gefangenentransport durchs Weltall, der so manch böse Überraschung birgt.

Doch nicht nur für die Zuschauer ist “Intergalactic” intensiv – auch für die Schauspieler war das Erlebnis am Set einmalig. Schauspielstar Thomas Turgoose erinnerte sich im Interview: “Wir haben wirklich eine starke Bindung zueinander aufgebaut. Das wird mit wirklich für immer in Erinnerung bleiben. Es ist jedes Mal aufs Neue etwas Besonderes, wenn man neue Beziehungen aufbaut – und das nach so kurzer Zeit. Bereits am ersten Drehtag sind wir am Ende des Tages gemeinsam für ein Bier auf der Canal Street in London unterwegs gewesen. Da war uns allen klar, dass wir unzertrennlich sein würden.”

Und weiter: “Wir haben uns alle ziemlich schnell vertraut, was am Set quasi eine Grundvoraussetzung ist. Ich habe mit den meisten meiner Schauspielkollegen in den vergangenen sieben Monaten mehr Zeit verbracht als mit meiner eigenen Familie. Dieser Zusammenhalt verschwindet also nicht so schnell, nur weil die Dreharbeiten vorbei sind. Wir haben deshalb noch bis heute einen gemeinsamen WhatsApp-Gruppenchat. So bleiben wir alle in Kontakt.”

Kollegin Sharon Duncan-Brewster, die in “Intergalactic” die Rolle der Mafia-Anführerin “Tula Quik” spielt, ergänzte lachend: “Oh ja, an unserem ersten Abend in London habe ich mich sehr alt gefühlt. Ich kannte die Hälfte der Songs nicht, die in der Bar gespielt wurden und da war mir klar, dass es Zeit ist, die Tanzschuhe an den Nagel zu hängen.”

Gleichzeitig ergänzte die Schauspielerin: “Ich habe bis heute so viele schöne Erinnerungen an unsere Zeit am Set. Vor allem die Zeit in Spanien war toll, als wir alle in der Nähe der Sierra Nevada gelebt haben. Dort haben wir sogar an freien Tagen viel Zeit miteinander verbracht und waren auf Sightseeingtouren. Wir waren quasi wie eine große Familie. Wir verstehen uns einfach alle extrem gut. Es liegt Liebe in der Luft.”

Foto: Sky (honorarfrei)

Teile diesen Artikel
 

Das wird Dich auch interessieren

Nach der Pandemie: Lena Meyer-Landruts Weg zurück ins normale Leben

Es ist offiziell: Florian Silbereisen beerbt Dieter Bohlen bei ‘DSDS’

“Ich verdiene ein Leben”: Britney Spears’ erschütternde Aussage vor Gericht

Was sagst Du dazu?