Isla Fisher hält Instagram für „giftig für Kinder“.
Die 46-jährige Schauspielerin hat fast zwei Millionen Follower auf Instagram, aber sie befürchtet, dass die Social-Media-Plattform bei vielen jungen Menschen zu „Angstzuständen und Depressionen“ führen kann.

Die ‚Shopaholic – Die Schnäppchenjägerin‘-Darstellerin erklärte: „Wir alle wissen, was Instagram ist. Es ist giftig für Kinder und [für] die Verbreitung von Fake News. Sie müssen sich nicht an Veröffentlichungsstandards halten, es appelliert an unsere niederen Instinkte. Eigentlich bin ich sanft – Instagram fördert Mobbing und die Angst, etwas zu verpassen, und führt zu Angstzuständen und Depressionen. Deshalb bin ich natürlich kein Fan von Instagram.“ Daher ist sich Isla sehr bewusst, was sie auf ihrem eigenen Instagram-Account postet. Im Gespräch mit ‚The Independent‘ erklärte Isla: „Ich versuche, mich so weit wie möglich darauf zu konzentrieren, arbeitsbezogene Dinge zu posten und nichts Persönliches.“

Islas Ehemann, der Komiker Sacha Baron Cohen, hatte dagegen vor einer Weile Facebook scharf kritisiert. Er bezeichnete die Website als die „größte Propagandamaschine der Geschichte“.

©Bilder:BANG Media International – Isla Fisher – October 2019 – Famous – Australians in Film Awards