Sacha Baron Cohen and Isla Fisher - MAR 2018 - FAMOUS - Vanity Fair Oscar Party

Sacha Baron Cohen and Isla Fisher – MAR 2018 – FAMOUS – Vanity Fair Oscar Party

Isla Fisher: Süße Valentinstags-Tradition

Isla Fisher erhält jedes Jahr eine „mysteriöse“ Valentinstags-Karte.
Die Schauspielerin ist seit 2010 mit ‚Borat‘-Star Sacha Baron Cohen verheiratet und hat mit ihm die Kinder Olive (16), Elula (13) und Montgomery (8). In der ‚Kelly Clarkson Show‘ verrät die 48-Jährige, dass sich das Paar eine süße Valentinstags-Tradition bewahrt hat: Ihr Mann schickt ihr alle Jahre wieder eine Karte ohne Absender.

„Ich denke, da wir viele Kinder haben und beschäftigt sind, machen wir nicht viel. Aber jedes Jahr schenkt mir Sacha eine Karte, auf der steht ‚Alles Liebe zum Valentinstag von…‘ und dann ist da so ein Fragezeichen, als ob mir irgendjemand anders eine Karte schicken würde“, erzählt sie. Diese Tradition erheitert die ‚Shopaholic‘-Darstellerin noch immer. „Als ob ich noch andere Verehrer hätte… Ich bin Mutter von drei Kindern! Ich sage immer: ‚Oooh…! So viele Männer!'“, scherzt sie.

Einen Tag vor dem Valentinstag wird der „Galentine’s Day“ gefeiert – ein inoffizieller Feiertag, der weiblichen Freundschaften gewidmet ist. In der Talkshow outet sich die Dreifach-Mama als großer Fan dieses Datums. „Ich habe meine Crew in LA, Courteney Cox ist eine meiner besten Freundinnen“, erzählt sie. „Sacha und ich fahren auch an den Wochenenden nach Malibu.“

Foto: © BANG Media International – Sacha Baron Cohen and Isla Fisher – MAR 2018 – FAMOUS – Vanity Fair Oscar Party

Das könnte dich auch interessieren

  • Isla Fisher: Keine Lust auf langweilige Rollen

  • Johnny Flynn: Keiner will ihn singen hören

  • Jack Whitehall und Shailene Woodley sind dem Cast von ‚Robots‘ beigetreten

    Jack Whitehall - BRIT Awards - Feb 18 2020 - Getty
  • Isla Fisher: Sie veröffentlicht ein Bilderbuch!

    Isla Fisher reveals new book – From her Instagram – Collected JUly 12th 2022
  • Jason Woliner: Zweifel an ‚Borat‘-Sequel

  • Sacha Baron Cohen: Sein zweiter Borat-Film hatte es in sich