Jack White erzählte, dass er von Prince Ratschläge für sein Gitarrenspiel erhielt.
Der 46-jährige Star, der vor allem als Mitglied der The White Stripes bekannt ist, hatte die Gelegenheit, die verstorbene Musiklegende bei einer Show zu treffen und behauptete, der ‚Purple Rain‘-Hitmacher sei von seinem Song ‚Another Way to Die‘ beeindruckt gewesen, den er bereits 2008 für den James-Bond-Film ‚Ein Quantum Trost‘ geschrieben hatte und der mit Alicia Keys aufgeführt wurde.

White enthüllte in einem Interview mit Zane Lowe auf Apple Music 1: „Der Satz, den er zu mir gesagt hatte, war ‚Niemand wird dir sagen, wie man deine Gitarre spielt, Jack‘. Und er sprach über den James-Bond-Song, den ich gerade gemacht hatte. Und er meinte: ‚Ich mag den wirklich.'“ Der ‚Screwdriver‘-Sänger war begeistert, als Prince, der 2016 an einer versehentlichen Überdosis Drogen verstarb, ihm versicherte, dass der Track „wirklich stark“ sei. „Und ich sagte: ‚Oh, das ist großartig. Weil manche Leute es so machen, als würde man einen Song für ‚Star Wars‘-Fans oder so machen. Man wirft sich ins Meer von … Es ist ein sehr spaltender Track.‘ Und er meinte: ‚Oh, ich dachte, dass er wirklich stark ist.'“ Jack gründete The White Stripes 1997 mit seiner jetzigen Ex-Frau Meg und hatte nach ihrer Trennung Ende der 2000er Jahre eine Solokarriere gestartet.

©Bilder:BANG Media International – Jack White – Heartland Festival 2019 – Czech, Italian, Danish and Norwegian third parties – Avalon