James Cameron - 1998 Oscars - Famous

James Cameron – 1998 Oscars – Famous

James Cameron: Kritik an Marvel- und DC-Blockbustern

James Cameron ist der neueste Regisseur, der sich der Kritik an den Superheldenfilmen angeschlossen hat, wie Marvel- und DC-Blockbuster gedreht werden.
Der ‚Avatar‘-Filmemacher hat Martin Scorsese, Sir Ridley Scott, Francis Ford Coppola und anderen zugestimmt, die zuvor ihre Kritik an dem Genre äußerten.

James stellte die Charaktere in Frage, die sich seiner Ansicht nach alle so verhalten würden, als wären sie im College-Alter. Der Regisseur erzählte in einem Gespräch mit der ‚New York Times‘-Zeitung: „Wenn ich mir diese großen, spektakulären Filme anschaue – betrachte ich euch, Marvel und DC – es spielt keine Rolle, wie alt die Charaktere sein sollen, sie verhalten sich alle so, als wären sie noch auf dem College. Sie haben Beziehungen, aber das tun sie nicht wirklich. […] Die Dinge, die uns wirklich erden und uns Kraft, Liebe und einen Zweck geben? Diese Charaktere erleben das nicht, und ich denke, das ist nicht die Art und Weise, wie man Filme machen sollte.“ Zuvor hatte Scorsese für Aufsehen gesorgt, als er kritisierte, dass die Marvel-Filme für ihn „kein Kino“ seien und verglich diese mit den Attraktionen in Themenparks.

©Bilder:Bang Media International