Leonardo DiCaprio

ROGER WONG/INSTARimages.com

James Cameron verrät: Seine Arroganz hätte Leonardo DiCaprio fast die 'Titanic'-Rolle gekostet

Leonardo DiCaprio (48) hätte seine Traumrolle als Jack im Filmhit 'Titanic' beinahe nicht bekommen, denn er war zunächst nicht bereit, am Vorsprechen teilzunehmen. Das verriet Regisseur James Cameron in einem 'GQ'-Video.

James Cameron wollte auf Nummer sicher gehen

Für 'GQ' blickte Starregisseur Cameron auf seine Karriere zurück und erinnerte sich dabei natürlich auch an die Entstehungsgeschichte des Blockbusters 'Titanic' aus dem Jahr 1997. Der junge Leonardo DiCaprio, der bereits einen Oscar vorzuweisen hatte, habe beim ersten Treffen "alle bezaubert". Der logische nächste Schritt: Cameron bat ihn, zu einem Vorsprechen vor laufender Kamera zusammen mit Kate Winslet, die die Rolle der Rose schon in der Tasche hatte. Leonardo erklärte daraufhin, er bräuchte für seine Rollen nicht vorzusprechen. Diese selbstbewusste Ansage interessierte Cameron jedoch nicht, er stellte dem Star ein Ultimatum: Entweder vorsprechen oder keine Rolle. "Er dachte, es ginge nur um einen weiteren Termin, um Kate zu treffen. Ich sagte 'Okay, wir gehen nach nebenan, gehen ein paar Zeilen durch und ich nehme es auf'. Und er sagte: 'Du meinst, ich soll vorsprechen?' Ich erwiderte 'Ja'. Er sagte darauf: 'Oh, ich spreche nicht vor.' Ich gab ihm die Hand und sagte 'Na, dann danke fürs Vorbeikommen'", erinnerte James Cameron sich, als wäre es gestern gewesen.

Leonardo DiCaprio verdiente sich die Traumrolle

"Und er sagte 'Warte, warte, warte. Du meinst, wenn ich nicht vorspreche, bekomme ich die Rolle nicht? Einfach so?' Und ich erklärte: 'Ohja. Komm. Dies ist ein riesiger Film, der mich zwei Jahre meines Lebens kosten wird… Ich werde es nicht versauen, indem ich bei der Besetzung eine falsche Entscheidung treffe. Also wirst du vorsprechen oder du bekommst die Rolle nicht.'" Widerwillig erklärte sich Leonardo doch bereit, für die Rolle vorzusprechen, aber er soll weiter eine "negative" Einstellung an den Tag gelegt haben, bis die Kamera zu laufen begann. "Jede Faser seines Wesens war einfach nur negativ – bis ich 'Action' sagte. Dann verwandelte er sich in Jack. Kate begann sofort zu strahlen… und er spielte die Szene. Die dunklen Wolken verzogen sich und ein Sonnenstrahl brach durch und erleuchtete Jack. Und ich sagte 'In Ordnung. Er ist unser Mann.'" Wie gut, dass James Cameron Leonardo DiCaprio doch noch überreden konnte und der als Jack Millionen von Fans begeistern konnte.

Bild: ROGER WONG/INSTARimages.com

Das könnte dich auch interessieren

  • Anna Maria Mühe: Ihre neue Liebe ist kein Unbekannter

    Anna Maria Mühe
  • Die Technik macht’s möglich: Jeremy Renner kann schon wieder laufen

    Jeremy Renner
  • Er wurde 77 Jahre alt: Volker Lechtenbrink ist gestorben

    Volker Lechtenbrink
  • Ottfried Fischer: Er bleibt unverbesserlicher Optimist

    Ottfried Fischer
  • Margot Robbie: Leos Tod war kontrovers!

  • Sportlicher Kaufrausch: Ryan Reynolds und Rob McElhenney kaufen sich in die Formel 1 ein

    Ryan Reynolds