Jamie Dornan enthüllte, dass er kein Erfolg bei den Mädchen hatte, als er aufwuchs.
Der Hollywood-Herzensbrecher begeisterte zahlreiche weibliche Fans mit seiner Rolle des Christian Grey in der ‚Fifty Shades‘-Filmreihe, gibt aber zu, dass er während seiner Schulzeit Schwierigkeiten damit hatte, das andere Geschlecht von sich zu überzeugen.

Jamie wird von der ‚Daily Star‘-Zeitung mit den Worten zitiert: „Ich war sehr schüchtern, ich war sehr schüchtern und ich hatte es einfach nicht drauf. Es gab ein Mädchen in der Schule, auf das ich alles gesetzt habe – alle meine besten Moves, obwohl sie zugegebenermaßen minimal waren. Ich habe ihr gesagt, dass ich sie wirklich mag und dass ich etwas mehr möchte … Und sie hat einfach ’nein‘ gesagt. Autsch.“ Jamie trat vor kurzem in Sir Kenneth Branaghs gefeiertem Coming-of-Age-Film ‚Belfast‘ auf und freute sich, für die Premiere des Films in die Stadt, in der er aufgewachsen ist, nach Nordirland zurückzukehren. Der 39-jährige Schauspieler fügte hinzu: „Hören Sie, es war eine der besten Nächte meines Lebens.“ Jamie gab zu, dass ihm vor der Premiere des Streifens schlecht gewesen sei, da er sich nicht sicher war, wie das Publikum auf den Film reagieren würde. „Ich hatte den ganzen Tag über das Gefühl, mich übergeben zu müssen, als hätte ich noch nie … Nein, ich bekomme wirklich so ein mulmiges Gefühl im Magen, wenn man so etwas veröffentlicht. […] Dieser Film bedeutet ihnen so viel. Wir hatten Familie und einige meiner besten Freunde dort. Und 1.400 Leute aus Belfast, also war es eine besondere Nacht. Ja, es war Klasse“, verriet Dornan weiter.

©Bilder:BANG Media International – Jamie Dornan attends the 94th Annual Academy Awards – Getty