Eigentlich sollte dieser Moment einer der glücklichsten überhaupt sein. In einem langen Posting teilte Janina Uhse ihren 687.000 Followern auf Instagram am Sonnabend (7. März) mit, dass sie und ihr Mann Tim Nachwuchs erwarten. Doch die Worte, die die Schauspielerin ('GZSZ') als Bilderunterschrift wählte, zeigen, dass wir alle zurzeit von Unbeschwertheit nicht weiter entfernt sein könnten.

"Ich konnte mir einen Krieg nicht vorstellen"

"Dieses Bild ist vor zwei Wochen entstanden – in einer alten Welt. Zu einer Zeit, in der man sich viele Dinge vorstellen konnte und viele andere eben nicht. Ich konnte mir vorstellen, haufenweise Kinder zu bekommen, Länder nach Covid frei zu bereisen und in einer Welt zu leben, die in Freundschaft immer enger zusammenrückt", schrieb die Darstellerin. Doch das sei naiv gewesen. "Ich konnte mir nicht vorstellen, dass sich die Erde – nahezu über Nacht – in Gut und Böse teilen lässt, Europa in einen Krieg gezogen wird und vor einer gewaltigen Flüchtlingskrise und einem humanitären Supergau steht." Janina fuhr fort, dass sie durchaus wisse, dass es nicht die einzige Krise sei, doch den Weltschmerz könne sie — gerade in den Zeiten einer Hormon-Achterbahn — nicht einfach beiseite schieben.

Janina Uhse weiß, was zählt

Die Darstellerin stellte sich zudem angesichts der angespannten Lage die Frage, ob man überhaupt Kinder in diese Welt setzen sollte. "Ich habe eine Antwort für mich gefunden. Sie lautet JA. In einer Zeit, in der es scheinbar mehr Dunkelheit als Licht gibt, braucht es Hoffnung – auch die kleine, persönliche", erklärte die Schauspielerin. "Die Welt wird und muss sich weiterdrehen und kann nur so eine Chance auf Heilung haben. Sich vergraben und dem Schicksal ergeben, so hat man der Dunkelheit nichts entgegenzusetzen."

Promi-Freund*innen gratulierten Janina in den Kommentaren. "Uhsi! Ich freu mich!!!!!!! Herzlichen Glückwunsch!", schrieb 'GZSZ'-Kollegin Chryssanthi Kavazi, während Susan Sideropoulos sich freute: "Oooohhhh mein Herz. Genau so ist es! Schicke dein Licht in die Welt." Auch außerhalb der 'GZSZ'-Familie machten Stars der werdenden Mami Mut, so schrieb Moderatorin Alina Merkau: "Bleib ganz bei Dir – Dieses Wunder braucht die Welt." Mit so viel Unterstützung kann Janina Uhse positiv in die Zukunft blicken.

Bild: Georg Wenzel/picture-alliance/Cover Images