Jason Alexander - Russell Young art auction - Los Angeles - November 30th 2005 - Getty

Jason Alexander

Jason Alexander: Deshalb crashte er Britneys Hochzeit

Jason Alexander verteidigt seinen Einbruch in Britney Spears‘ Haus.
Anfang Juni gab die Popsängerin ihrem langjährigen Partner Sam Asghari das Jawort. An ihrem Hochzeitstag gab es jedoch einen völlig unerwarteten Schreckmoment: Britneys erster Ehemann verschaffte sich illegal Zutritt zur Location. In einem Instagram-Video bezeichnete Alexander die Musikerin als seine „erste und einzige Frau“. Die ‚Toxic‘-Interpretin erwirkte daraufhin eine einstweilige Verfügung gegen ihren ersten Ehemann. Vor Gericht wurde angeordnet, dass er Britney und ihren neuen Ehemann nicht kontaktieren oder belästigen dürfe und sich ihnen in den nächsten drei Jahren nicht auf 100 Meter nähern darf.

Im Interview mit ‚DailyMail.com‘ schildert der 40-Jährige die Ereignisse nun aus seiner Perspektive. Demnach habe er keine bösen Absichten verfolgt. Alexander behauptet, dass er kurz vor der Trauung noch in Kontakt mit der Sängerin stand. „Ich konnte sie angesichts der Gespräche, die wir in den letzten zwei Jahren geführt haben, nicht heiraten lassen. Ich war nicht da, um Schaden anzurichten. Ich war nur da, um mit Britney zu sprechen und mich zu vergewissern, dass es ihr gut geht und dass es das ist, was sie wollte“, sagt er.

Alexander glaubt nicht, dass seine Ex-Frau eine glückliche Braut war. „Es ist alles nur Show. Ein Hollywood-Skript. Ich denke nicht, dass sie glücklich aussieht. Die ganze Sache ist nicht real“, ist er sich sicher. Komisch finde er außerdem, dass Britney ihm nichts von der Heirat erzählt habe: „Ich habe am Montag vor der Hochzeit mit ihr gesprochen und sie hat nichts davon erwähnt, dass sie heiratet. Wir haben über die Leute gesprochen, mit denen sie Zeit verbringt und die sie ihre Freundin nennen. Geschäftspartner, die von ihr profitieren. Die meisten Menschen wissen nicht, was im Hintergrund passiert.“

©Bilder:BANG Media International – Jason Alexander – Russell Young art auction – Los Angeles – November 30th 2005 – Getty