Es fing doch eigentlich recht vielversprechend an, denn als Jochen Bendel (54) für seine TV-Show 'Promi sucht Hundeglück' (Sat.1 GOLD) die Reality-Berühmtheit Danni Büchner (44) auf ihrer geräumigen Finca auf Mallorca besuchte, um für sie einen heimatlosen Hund zu finden, sprangen dort neben Katzen und Kindern bereits zwei Hunde herum. Doch Jochen ließ sich dadurch nicht beeindrucken.

Danni Büchner will Hund Nummer drei

Danni beglückt Jochen gleich mit sehr konkreten Vorstellungen: "Der neue Hund muss klein, lieb, kuschelig, jung, stubenrein und kinderlieb sein. Ein kleiner süßer Wachhund." Doch so läuft es nicht, wenn Hunde ein Zuhause brauchen, und so kommt Jochen mit einer großen, aber verschmusten Mischlingshündin an. Danni ist sofort angetan, sagt spontan ja, aber Jochen stellt einige Bedingungen: "Familie Büchner muss in den nächsten Wochen Kaia besuchen und kennenlernen, mit ihr spazieren gehen, eine immer engere Bindung aufbauen. Wenn sie das machen und nicht vermasseln, dann kann der Hund bald einziehen."

Jochen Bendel will das Beste für die Hunde

Und siehe da, Jochen war zu Recht so streng, denn bei seinem nächsten Besuch ist von der Hündin nichts zu sehen: "Ja, die Geschichte ist ein bisschen blöd gelaufen. Kommunikationsschwierigkeiten, Missverständnisse, die Zeit …", stammelte Danni verlegen. Eine Stunde hin- und eine Stunde zurückzufahren und dann Zeit mit dem Tier zu verbringen, das war einfach nicht drin. "Wenn man mir drei, vier Stunden aus meinem Alltag nimmt, ist es sehr schwierig. Ich war beruflich auch vier Tage nicht zu Hause." Somit war Danni durchgefallen – und für einen neuen Hund hätte sie dann offenbar sowieso nicht viel Zeit gehabt. Jochen zeigt sich trotz allem verständnisvoll: "Ich hatte nicht das Gefühl, dass sie es nur fürs Fernsehen macht, aber Danni hat es an Ernsthaftigkeit gefehlt. Sie hat mit ihrer Großfamilie so viel um die Ohren. Sie muss die ganze Familie managen, sie hat keine Putzfrau, keine Nannys. Respekt!" Aber das Tierwohl steht für Jochen Bendel an erster Stelle, und so war dies der erste Promi, der von ihm keinen Hund bekam.

Bild: picture alliance / Geisler-Fotopress | Thomas Bartilla/Geisler-Fotopres