Joe Jonas and Sophie Turner at the Met Gala - Getty - May 2022

Joe Jonas and Sophie Turner at the Met Gala – Getty – May 2022

Joe Jonas: Private Ehe hält ihn auf dem Boden

Joe Jonas sagt, dass es ihn zu einem „besseren Menschen“ mache, seine Ehe mit Sophie Turner privat zu halten.
Der Jonas Brother dachte als junger Star noch, er wolle „ein offenes Buch“ für seine Fans sein, erkannte aber bald, dass er seine Beziehung zu der ehemaligen ‚Game of Thrones‘-Darstellerin (26) – mit der er 2019 den Bund fürs Leben schloss – aus der Öffentlichkeit heraushalten wollte.

Der 33-jährige Musiker sagte jetzt dem ‚Mr Porter‘-Magazin: „Ich wollte mich wie ein offenes Buch fühlen. Aber als wir anfingen, miteinander auszugehen, wurde mir klar, dass ich nicht viel Zeug hatte, das nur für mich war. Und am Ende macht es mich zu einem besseren Menschen, etwas für mich selbst zu haben.“ Joe, der bereits zwei Töchter mit Sophie hat – die zweijährige Willa und ein vier Monate altes Kind, dessen Name nicht veröffentlicht wurde – gab zu, nun als Vater „etwas weniger Angst“ vor der Vaterschaft zu haben. Er sagte: „Ich habe etwas weniger Angst. Man überprüft nicht mehr ständig ihren Puls, um sicherzustellen, dass sie atmen. Du überwindest diese Ängste. Ich fühle mich wie ein Kind, das Kinder großzieht.“

Der ‚Devotion‘-Star, der den Piloten Marty Goode in dem von JD Dillard geleiteten Koreakriegsstreifen mit Glen Powell, Jonathan Majors und Daren Kagasoff spielt, weiß außerdem, dass seine Rolle im Film eine „Ablenkung“ sein könnte. Joe sagte: „Ich weiß, dass ich nicht ihre erste Wahl für die Rolle sein werde, oder? Es gibt eine Menge Gutes, das mit einem Namen wie meinem einhergehen kann, aber es kann auch eine Ablenkung sein. Ich weiß, dass ich der Neue bin, also wollte ich von großartigen Leuten umgeben sein, von denen ich weiß, dass ich von ihnen lernen kann.“

©Bilder:BANG Media International – Joe Jonas and Sophie Turner at the Met Gala – Getty – May 2022