John Cena - Fast X - Rome Premiere - Getty

John Cena – Fast X – Rome Premiere – Getty

John Cena: Körperlich aktiv bis in seine 90er

John Cena hat vor, so lange wie möglich „körperlich aktiv“ zu sein.

Der Wrestler und Schauspieler hat sich sein ganzes Leben lang körperlich verausgabt, und John Cena hat nicht die Absicht, in nächster Zeit kürzer zu treten.



Der 47-jährige Star, der in den 2000er Jahren in der WWE berühmt wurde, sagte gegenüber ‘People’: „Als ich 12 Jahre alt war, wollte ich muskulös aussehen, um nicht verprügelt zu werden. Als später Teenager wollte ich stark sein, um Sport treiben zu können. Und als junger Mann um die 20 wollte ich ästhetisch gut aussehen, um diszipliniert zu bleiben.” Heute hat John andere Gründe, um zu trainieren. Er hat jedoch die Absicht, „bis in seine späten 80er oder 90er Jahre“ aktiv zu bleiben. Der Hollywood-Star erzählte: „Mit 47 Jahren ist es mein Ziel, körperlich aktiv zu sein, bis ich es nicht mehr kann. Ich habe mir in den Kopf gesetzt, dass ich bis in meine späten 80er oder 90er Jahre körperlich aktiv sein möchte.“



Doch Cena räumt ein, dass seine legendäre Wrestling-Karriere „zu Ende geht“. Doch Fitness wird immer ein wichtiger Teil seines Lebens sein. „Ich weiß, dass meine WWE-Reise zu Ende geht, aber Fitness war schon lange vor der WWE-Reise ein Teil meines Lebens. Fitness wird ein Teil meines Lebens sein, hoffentlich so lange, wie mein Herz klopft. Die WWE war ein großartiges Kapitel in meinem Leben – es ist das 23. Jahr für mich – und die Sonne geht über diesem Kapitel unter, aber Fitness wird niemals kein Teil meines Lebens sein.“

Foto: © BANG Media International – John Cena – Fast X – Rome Premiere – Getty

Das könnte dich auch interessieren

  • Nikki Bella: Sie betete für John Cena

  • John Cena könnte in ‚Freelance‘ mitspielen

    John Cena - The Road to F9' Global Fan Extravaganza - 2020 - Photoshot
  • John Cena: Besetzt in Barbie-Film

    John Cena - Vacation Friends - Screening - Getty
  • Nikki Bella: Anerkennende Geste an ihren Ex

  • Nikki Bella trauert noch immer

  • David Ayer hat die Kritik an ‚Suicide Squad‘ satt