Julia Fox distanziert sich von Kanye Wests Skandalaussagen.
Der ‚Stronger‘-Rapper sorgte kürzlich für großes Aufsehen, als er den Comedian Trevor Noah rassistisch beleidigte. Dieser hatte Kanye davor vorgeworfen, seine Ex-Frau Kim Kardashian zu „belästigen“. Das wollte sich der Musiker nicht gefallen lassen und warf Noah fiese Worte an den Kopf. Aus diesem Grund wurde Kanye sogar von den Grammys ausgeschlossen und durfte Instagram 24 Stunden lang nicht benutzen.

Julia Fox, mit der Kanye Anfang des Jahres knapp einen Monat lang liiert war, nahm den Star anfangs trotz allem in Schutz und bezeichnete seine Aussagen als „künstlerischen Selbstausdruck“. Auf Instagram stellte sie dann später klar, dass sie sich nicht bewusst darüber gewesen sei, was wirklich passiert war. „Ich hatte die letzten Instagram-Posts zu der Zeit nicht gesehen. Ob ihr es mir glaubt oder nicht, ich habe ein Leben und einen Sohn und ich habe keine Google-Meldungen für diesen Mann!“, erklärte die Schauspielerin. Vielmehr habe sie gedacht, dass es dabei immer noch um Kanyes Musikvideo ging, in dem er Kims neuen Freund Pete Davidson bedrohte.

Julia jedenfalls scheint eindeutig genug davon zu haben, in Kanyes Dramen hineingezogen zu werden. „Ich würde gerne eine Indie-Königin bleiben. Das Mainstream-Leben ist nichts für mich“, betonte die 32-Jährige. Einem ‚Entertainment Tonight‘-Insider zufolge hat auch Kim Kardashian wenig Lust darauf, sich mit den Skandalen ihres Ex zu befassen: „Sie hofft, dass er es hinter sich bringen kann.“

©Bilder:BANG Media International – Julia Fox 25th Annual Critics‘ Choice Awards Avalon