Kanye West wollte an Silvester einen Last-Minute-Gig organisieren.
Der 44-jährige Rapper ist seit langem für seine impulsive Art bekannt. Doch nicht immer kann der Noch-Ehemann von Kim Kardashian seine spontanen Ideen in die Tat umsetzen. Als er am Silvesterabend versuchte eine kurzfristige Performance in Miami zu geben, konnte ihm Berichten zufolge kein entsprechend großer Konzertsaal mehr zur Verfügung gestellt werden. Ein Bekannter des ‚Famous‘-Interpreten verriet im Gespräch mit der ‚New York Post‘: „Er wollte eine große Gruppe da haben, so um die 50 bis 60 Leute. Viele Veranstaltungsorte waren einfach nicht groß genug.“ Stattdessen verbrachte Kanye die letzte Nacht des Jahres im Club ‚Game Changers‘, wo er gemeinsam mit Stars wie Future, Quavo und French Montana auf die nächsten zwölf Monate anstieß.

Derweil scheint der exzentrische Musiker noch immer zu hoffen, seine gescheiterte Ehe mit der Reality-Queen retten zu können. Kardashian hatte im letzten Jahr die Scheidung eingereicht, das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder North (8), Saint (6), Chicago (3) und Psalm (2) wollen sich die beiden teilen. Seitdem erklärte Ye mehrmals öffentlich, dass er Kim unbedingt zurückgewinnen wolle.

©Bilder:BANG Media International – Kanye West – Metropolitan Opera 125th Anniversary Gala – 2009 – Avalon