Kanye West - Oval Office 2018 - Avalon

Kanye West

Kanye Wests neues Album ‚DONDA 2‘ erscheint früher als erwartet

Kanye Wests neues Album ‚DONDA 2‘ soll bereits früher als erwartet auf den Markt kommen.
Der 44-jährige Rapper, der seinen Namen im Jahr 2021 legal in Ye änderte, veröffentlichte Ende letzten Jahres sein erfolgreiches Album ‚DONDA‘, das die Charts anführte. Und der Nachfolger der Platte wird nun früher als die Fans denken zusammen mit dem kommenden Album von Kanyes Rapperkollege Pusha T erscheinen.

Steven Victor von der Plattenfirma Def Jam Recordings erklärte in einem Interview mit ‚Complex‘: „Das Pusha-Album kommt früher als ihr denkt. Und wir fallen Rücken an Rücken an Rücken. Sie wissen, wenn der Präsident in die Stadt kommt und sie die Prozession und all das haben und die Trucks, und es fühlt sich endlos an? So werden wir dieses Jahr ankommen. Heute Abend machen wir uns auf den Weg und gehen ins Aufnahmestudio. Wir arbeiten an ‚Donda 2‘ und wir verleihen Pushas Album die letzten Schliffe. [‚Donda 2‘] erscheint früher als ihr denkt. Die Prozession beginnt und hört nicht auf.“

Der Musikmogul, der zudem mit dem Modedesigner NIGO zusammengearbeitet hat, der nach zwei Jahrzehnten sein musikalisches Comeback mit einem Album mit Künstlern wie Ye, Pusha T und Pharrell Williams feiert, erklärte weiter, wie wichtig es für ihn sei, seinen Kunden immer „zuzuhören“. „Ich denke, man muss sich wirklich einfach alle Künstler anhören. Weil es so viele Künstler in dem Projekt gibt, kommen alle für NIGO zusammen, also denke ich, dass man die Meinung aller berücksichtigen muss und sicherstellen sollte, dass alles zusammenpasst. Das ist wie bei einem Gemälde, also muss alles perfekt sein“, so der Musiker weiter.

©Bilder:BANG Media International – Kanye West – Oval Office 2018 – Avalon

Das könnte dich auch interessieren

  • Kim Kardashian und Kanye West: Das vierte Baby ist da!

  • Auweia! Kanye West hat politische Ambitionen noch nicht begraben

    Kanye West
  • Kanye West: Verlässt er seine Familie?

  • A$AP Rocky will mit ‚Riot (Rowdy Pipe’n)‘ für „etwas Aufregung sorgen“

    A$AP Rocky
  • Kim Kardashian West: Schwester Kylie ist Geschäftsvorbild

  • Drake: Rihanna ist wichtiger als Chris Brown