Oliver und Amira Pocher

Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images

Karriere-Probleme? Oliver und Amira Pocher nehmen ihre Kollegen unter die Lupe

Entertainer Oliver Pocher (44) und seine Frau Amira (30) haben sich in ihrem Podcast 'Die Pochers' den neuen Moderatoren im deutschen Fernsehen gewidmet, denn da gibt es ja zwei Newcomer, die argwöhnisch betrachtet werden.

"Bisschen schwierig"

So geriet der neue 'Hart aber fair'-Moderator Louis Klamroth unter Beschuss, weil er seine Beziehung zu der Klimaaktivistin Luisa Neubauer der ARD verheimlicht haben soll. Die beiden sind schon seit ein Jahr ein Paar, ein Umstand, den der Journalist nach 'Bild'-Auskünften reichlich spät verraten hatte. Die Pochers fühlen mit dem Paar, sehen aber große Schwierigkeiten für den neuen Frontmann des Politmagazins. "Wenn du Polit-Moderator bist, aber mit dem 'Fridays for Future'- Gesicht zusammen bist, ist das halt ein bisschen schwierig." Dann hat der Mann auch nach seinem Einstand 400.000 Zuschauer*innen in der nächsten Sendung verloren. Familie Pocher sieht seine Zukunft nicht so rosig.

Oliver Pocher könnte in den Dschungel gehen

Die beiden hatten auch noch einen anderen Moderator auf dem Kieker – Jan Köppen, der bei 'Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!' die Nachfolge von Daniel Hartwich antrat. Nach Meinung von Amira versucht der neue Dschungel-Moderator wie sein Vorgänger zu klingen, obwohl er eigentlich einen ganz anderen Stil hat. Ihr Gatte lässt Milde walten: "Daniel hat auch 'ne Zeit gebraucht – am Anfang war Daniel Hartwich auch relativ farblos."

Vielleicht könnte Jan Köppen auch irgendwann in seiner Moderation über Oliver Pocher lästern, denn den hätte RTL zu gern in der Show. Er selbst hat immer abgewunken, aber seine Frau ist sich nicht sicher, ob das liebe Geld, wenn es mal nicht mehr so läuft für den Komiker, eine Zusage bewirken könnte. Sie fände es furchtbar, wie sie ‘Bild’ verriet: "Dann wäre hier auch Krieg im Haus. Das würde ich überhaupt nicht gut finden. Ich will auch nicht, dass er sich so zeigt." Aber noch läuft es beruflich gut für Oliver und Amira Pocher und sie haben die Muße, sich Sorgen um die Karriere anderer zu machen.

Bild: Malte Ossowski/SVEN SIMON/picture-alliance/Cover Images