Katie Price zieht ein positives Fazit aus ihrer Therapie.
Die britische Skandalnudel befindet sich schon länger in professioneller Behandlung. Nun scheinen ihre Therapiesitzungen gefruchtet zu haben: Auf Instagram gibt die 43-Jährige ihren Fans ein Update zu ihrem Gesundheitszustand. Demnach fühle sie sich derzeit mental so gut und stabil wie schon lange nicht mehr.

„Ich bin so stolz auf mich selbst und darauf, wie weit ich gekommen bin, um die Art und Weise zu ändern, wie ich jetzt mit Situationen umgehe“, schreibt das frühere Glamour-Model. „Ich habe gelernt, was meine Triggerpunkte sind, die ich vorher nicht kontrollieren konnte. Vielen Dank an meine Therapeuten, Berater und mein Unterstützungsnetzwerk um mich.“

Dazu teilte sie ein Foto von zwei Büchern, die sich dem Thema Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) widmen. „Morgen ist endlich ein Kapitel, das ich abgeschlossen habe, um voranzukommen. Ich werde euch morgen wissen lassen, was es ist“, fügt Katie geheimnisvoll hinzu.

2018 ließ sich die TV-Bekanntheit 28 Tage lang in einer Entzugsklinik behandelt, nachdem sie mit PTBS diagnostiziert wurde. 2021 erlitt Katie jedoch einen Rückfall und wurde unter Alkohol- und Drogeneinfluss hinter dem Steuer ihres Autos erwischt. Wenige Tage später landete sie vor Gericht und musste anschließend erneut in eine Entzugsklinik. Bis heute ist es der fünffachen Mutter verboten, Auto zu fahren.

©Bilder:BANG Media International – Katie Price – SEP 21 – Getty – National Television Awards 2021