Filmstar Keanu Reeves (57) geht mit der Zeit und wird nun eine Fernsehserie mit seiner Anwesenheit beehren.

Reise in die Vergangenheit

Die Serie heißt 'The Devil in the White City' und basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von Eric Larson, das 2003 erschien. Keanu wird hier den Architekten Daniel H. Burnham spielen, der zusammen mit anderen Kollegen 1893 in Chicago eine riesengroße Städtemesse entwarf, die zu Ehren von Christoph Columbus' Entdeckung von Amerika errichtet wurde. Burnham trifft auf Dr. H.H. Holmes, der sich als der erste bekannte Serienkiller der Vereinigten Staaten entuppt. Im Schatten der Messe soll er Dutzende von Menschen getötet haben. Die Serie wird von Hulu produziert, aber neben dem berühmten Hauptdarsteller finden sich zwei weitere große Namen als ausführende Produzenten: Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio.

Keanu Reeves übernimmt von Leonardo DiCaprio

Wie es bei Filmproduktionen oft der Fall ist, durchlaufen solche Projekte diverse Stadien. Leonardo DiCaprio erwarb 2010 die Filmrechte und wollte eigentlich den Serienkiller in einem Film spielen. Martin Scorsese sollte 2015 dabei Regie führen. Aber daraus wurde nichts und die beiden dürfen sich jetzt mit dem Produzententitel zufriedengeben. Todd Field übernimmt nun die Regie. Der Filmemacher war Anfang des Jahrtausends einer der heiß gehandelten Regisseure, der mit seinen Filmen 'In the Bedroom' und 'Little Children' Oscar-Aufmerksamkeit fand. Seine Verbindung zu DiCaprio und Scorsese brachte ihm wohl den Job ein. Keanu Reeves wurde seit Januar von den Produzenten umgarnt und nun hat er endlich ja gesagt – nächstes Jahr wird man ihn also zum ersten Mal auf der Mattscheibe in einer Serie sehen.

Bild: Jose Perez/INSTARimages/Cover Images