"Du siehst erst, was du an etwas hast, wenn du es verloren hast." Dieser etwas schräg übersetzte Satz aus einem Joni-Mitchell-Song könnte das Lebensmotto von Kim Cattrall (65) sein, denn sie gehört zu denjenigen, die diese Erfahrung stark geprägt hat.

Erinnerung an den kleinen Bruder

Am Montag (3. Januar) erinnerte die Schauspielerin ('Sex And The City') auf Social Media an ihren Bruder Christopher (†56). "Heute wäre der 59. Geburtstag meines kleinen Bruders. Happy Birthday, lieber Topher. Wir vermissen dich, heute und immer. RIP. #SuicidePrevention." 2018 hatte der Star seine Fans aufgefordert, bei der Suche nach ihrem Bruder zu helfen. Er wäre nun seit fünf Tagen vermisst und hätte sein Haus ohne Portemonnaie, Schlüssel, Telefon und die sieben Hunde verlassen. Kurze Zeit später musste sie die traurige Meldung verkünden: "Mit tiefer Trauer müssen ich und meine Familie von dem Tod unseres Sohnes und Bruders Chris Cattrall berichten."

Kim Cattrall will Begegnungen genießen

Der Selbstmord ihres Bruders war ein tiefer Schock für die Darstellerin und er brachte sie dazu, dass sie die Zeit mit ihren Lieben doppelt und dreifach genießen will. "Die Sache, die mich am meisten gelehrt hat, ist Verlust. Ich habe zwei Familienmitglieder verloren und was mich das lehrt – ich habe es noch nicht ganz verinnerlicht – ist, dass ich (das Leben) wirklich genieße. Wenn ich also meine Familie und Freunde sehe, dass ich mit rundum daran erfreue, vor allem, wenn ich mich von Leuten verabschieden muss, die ich eine Weile nicht mehr sehen werde." Diese Lebensweisheit von Kim Cattrall können wahrscheinlich viele nachvollziehen.

Bild: JOHN NACION/startraksphoto.com