Kim Kardashian soll mit Pete Davidson Schluss gemacht haben, weil er ihr zu „unreif“ war.
Nach neun Monaten hat das Promi-Paar seine Beziehung auf Eis gelegt. Zunächst wurde berichtet, dass vor allem die räumliche Distanz Schuld an dem Liebesaus trug. Während die Reality-TV-Darstellerin in Los Angeles wohnt, ist Petes Zuhause in New York. Um sich zu sehen, mussten die Ex-Turteltauben also einmal quer durch die USA fliegen. Zuletzt hielt sich der Comedian außerdem viel in Australien auf, um dort einen Film zu drehen.

Doch offenbar gab es neben der Fernbeziehung noch einen anderen Grund für das Scheitern der stürmischen Liebe. „Pete ist 28 und Kim ist 41 – sie befinden sich im Moment einfach ganz woanders im Leben“, enthüllt ein Insider gegenüber der Kolumne ‚Page Six‘. „Pete ist total spontan und impulsiv und will, dass sie von jetzt auf gleich nach New York fliegt oder wo auch immer er sich gerade befindet. Aber Kim hat vier Kinder und es ist nicht so einfach. Sie muss sich auf die Kinder konzentrieren.“

Noch letzten Monat besuchte die Unternehmerin ihren Beau im australischen Daintree Rainforest. Nur wenig später schien ihr dann klargeworden zu sein, dass die Beziehung mit Pete keine Zukunft hat.

©Bilder:BANG Media International – Pete Davidson and Kim Kardashian – White House Correspondents Dinner 22 – Avalon