Kim Kardashian hat die Schnauze voll von der öffentlichen Schlammschlacht mit Kanye West.
Die Reality-Queen will sich nicht mehr mit den Schlagzeilen beschäftigen, die regelmäßig über ihre zerbrochene Ehe zu dem Rapper geschrieben werden. Nachdem sie im Februar 2021 die Scheidung eingereicht hatte, ließ sich ihr Ex zu einigen skurrilen Aktionen hinreißen, auf die Kim in Talkshows und während anderer Auftritte angesprochen wurde. Doch jetzt hat die vierfache Mutter keine Lust mehr auf Streit. Ein Bekannter der Social-Media-Größe verriet im Gespräch mit ‚PEOPLE‘, dass Kardashian „über das Drama hinweg ist.“ Sie selbst wolle sich nicht mehr mit den Vorwürfen des ‚Famous‘-Interpreten herumplagen, die gemeinsamen Kids sollen davon jedoch nicht betroffen sein.

Der Insider erklärte im Gespräch mit dem Magazin weiter: „Sie stellt sicher, dass er sie sehen kann, wann immer er will. Kim hat das Ganze überwunden und ist sehr glücklich.“ Eigentlich schienen Kim und Kanye ihre Scheidung einigermaßen zivilisiert über die Bühne zu bringen. Nachdem bekannt wurde, dass die Unternehmerin seit einiger Zeit mit dem Komiker Pete Davidson liiert ist, flippte der Musiker jedoch aus und veröffentlichte eine Reihe beleidigender Tweets und Videos, in denen er unter anderem behauptet, dass er seine Kinder nicht sehen dürfe. Zeitweise wurde Kanye deshalb sogar von Instagram gesperrt.

©Bilder:BANG Media International – Kim Kardashian West – Good Morning America studios 2020 – Famous