King Charles - Houses Of Parliament - London - September 8th 2022 - Getty

King Charles – Houses Of Parliament – London – September 8th 2022 – Getty

König Charles bittet Söhne um Frieden zu seinem Lebensende

König Charles forderte die Prinzen William und Harry auf, seine letzten Jahre nicht zu einem Elend zu machen.
Der 74-jährige Monarch, der im September 2022 den Thron bestieg, nachdem seine Mutter, Königin Elizabeth II., nach über 70 Jahren auf dem Thron gestorben war, sprach bereits nach der Beerdigung seines Vaters Prinz Philip in der St. George‘s Chapel in Windsor Castle im April 2021 mit seinen beiden verfeindeten Söhnen. Er hatte sie damals – noch vor der schockierenden Netflix-Doku ‚Harry und Meghan‘ und der Ankündigung von Harrys Autobiografie – aufgefordert, ihre Differenzen beizulegen.

In einem durchgesickerten Auszug aus diesen kommenden Memoiren ‚Spare‘, die erst am 10. Januar erscheinen, allerdings bereits der Zeitung ‚The Guardian‘ vorliegen sollen, erzählt Harry von der Unterhaltung. Der 38-Jährige berichtet von einem qualvollen Treffen mit seinem Vater und seinem älteren Bruder Prinz William (40), bei dem König Charles um Frieden bat, während er zwischen seinen Söhnen stand und „in unsere erröteten Gesichter schaute“. Harry zitierte den König mit den Worten: „Bitte, Jungs. Macht meine letzten Jahre nicht zu einem Elend.“

Der Titel von Harrys Buch bezieht sich auf den traditionellen Spitznamen des Zweitgeborenen in der Thronfolge: „Spare“ bedeutet so viel wie „Ersatz“ und reimt sich auf das englische Wort „Heir“, was wiederum „Erbe“ bedeutet, für den Thronerben. Zu Beginn seines Buches behauptet der Prinz, sein Vater habe am Tag seiner Geburt zu seiner damaligen Frau Prinzessin Diana gesagt: „Wunderbar! Jetzt hast du mir einen Erben und einen Ersatz gegeben – meine Arbeit ist getan.“

©Bilder:BANG Media International – King Charles – Houses Of Parliament – London – September 8th 2022 – Getty