King Charles - Houses Of Parliament - London - September 8th 2022 - Getty

King Charles – Houses Of Parliament – London – September 8th 2022 – Getty

König Charles: Dank an die Soldaten auf Balmoral

König Charles soll nach Balmoral gereist sein, wo Königin Elizabeth starb, um den Soldaten zu danken, die seine verstorbene Mutter bewachten.
Seine Majestät (73) – eines von nur zwei Mitgliedern der königlichen Familie, die das Anwesen erreichten, bevor die Monarchin am 8. September im Alter von 96 Jahren verstarb – soll jetzt den Soldaten Tribut gezollt haben, als das Landgut am Sonntag (16. Oktober) für die Öffentlichkeit geschlossen war.

Ein Insider vom Hof sagte der britischen Zeitung ‚Daily Mail‘: „Der König wollte sich persönlich bedanken. Er ist sehr dankbar für die Anstrengungen, die alle vor und nach dem Tod Ihrer Majestät unternommen haben.“ Charles soll am Sonntag nach dem Gottesdienst im nahegelegenen Crathie Kirk in seinem Elektro-Audi nach Balmoral gefahren worden sein. Die Soldaten, denen er dankte, sollen auch dazu beigetragen haben, der Königin ein Staatsbegräbnis zu geben. Das Gelände von Balmoral, das normalerweise nur von April bis Juli geöffnet ist, wurde für den Rest des Jahres für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht, so dass der verstorbenen Monarchin Tribut gezollt werden kann.

Die ‚Daily Mail‘ berichtete auch, dass der König scheinbar plane, das Anwesen, das jährlich 3 Millionen Pfund kostet, das ganze Jahr über zu eröffnen, da das Anwesen für Besucherservice-Assistenten geworben hat, die für die ‚Saison 2022‘ arbeiten sollen. Charles ist nach seiner langen Trauerzeit um die Queen nun wieder bei der Arbeit und reiste am Montag (17. Oktober) nach Aberdeen, wo er sich mit Flüchtlingsfamilien aus der Ukraine, Syrien und Afghanistan traf.

©Bilder:BANG Media International – King Charles – Houses Of Parliament – London – September 8th 2022 – Getty