Kris Jenner verriet, dass sie es „schwer“ findet, Lebensmittel einkaufen zu gehen, weil sie so berühmt ist.
Die 66-jährige Reality-TV-Bekanntheit hörte tatsächlich zwei Jahre lang damit auf, Lebensmittel einkaufen zu gehen, obwohl sie denkt, dass der Gang in den Supermarkt eigentlich „gut für [ihre] Seele“ sei.

Kris gestand in der neuen Folge von ‚The Kardashians‘: „Ich bin seit zwei Jahren nicht mehr in einem Lebensmittelgeschäft gewesen.“ Die Showbiz-Matriarchin, die die Kinder Kourtney (42), Kim (41), Khloé (37), Rob (35), Kendall (26) und Kylie (24) hat, hält die alltäglichen Pflichten der Elternschaft für „magische“ Dinge. Sie erzählte: „Ich trage viele verschiedene Hüte und zwei davon sind Mutter und Managerin. Ich bin immer im Managerbereich, also ist es die magischste Zeit für mich, wenn ich zur Mutter werde und ich möchte einfach jede einzelne Sekunde davon genießen.“ Trotzdem möchte Kris ihr Bedürfnis nach einem normalen Leben mit dem Versuch, sich ihre Privatsphäre zu bewahren, in Einklang bringen. Der Reality-Star gab dabei zu, dass es für sie immer schwieriger werden würde, so einfache Dinge wie Lebensmitteleinkäufe zu erledigen. „Eines der Dinge, die ein wenig schwierig werden, ist die Privatsphäre. Ich habe damit aufgehört, in den Lebensmittelladen zu gehen, weil die Leute im Laden anfingen, Bilder zu machen und die Paparazzi auftauchten. Es war hart“, so der Star weiter.

©Bilder:BANG Media International – Kris Jenner attends The 2022 Met Gala – Getty