Seit den späten 90ern gilt ‚Sex and the City‘ als absolute Kultserie. Fast 20 Jahre später ging das Abenteuer um Carrie Bradshaw und Co. in die Verlängerung. Die erste Staffel des Serien-Reboots ‚And Just Like That‘ (zu sehen auf Sky) ist ein voller Erfolg. Schon jetzt wird über mögliche weitere Staffeln spekuliert.

Neben den bekannten Hauptdarstellerinnen Sarah Jessica Parker und Cynthia Nixon sorgte vor allem Charlotte-Darstellerin Kristin Davis für jede Menge Begeisterung im Serien-Reboot, das die Frauen im Alter um die 50 Jahre zeigt. Im Interview mit ‚prisma‘ erklärte Davis offen, dass sie all die Jahre nie aufgehört hat, über ihre Kultrolle nachzudenken: „Charlotte lebt zu jedem Zeitpunkt in mir. Sie spaziert nicht alleine durch die Welt, sondern ist immer ganz nah bei mir.“ Über die neuen Abenteuer ihrer Serienrolle sagte die 56-Jährige: „Als Sarah Jessica Parker und Michael Patrick King mit der Idee eines Reboots zu mir kamen, war ich auf Anhieb hellauf begeistert und aufgeregt. Aber natürlich hatte ich auch meine Zweifel und habe mich gefragt: ‚Wie soll es weitergehen und wie kriegen wir den Übergang hin?’‘ Aber manchmal sind genau die Dinge richtig, vor denen du dich am meisten fürchtest. Es ist alles ein Balanceakt, aber ich glaube, wir haben es ganz gut hingekriegt!“

©Bilder:Bang Media International