Kylie Jenner sei es „egal“, was die Leute von ihrem Met Gala-Outfit hielten.
Die 24-jährige Schönheit nahm am Wochenende an der jährlichen Mode-Veranstaltung in New York teil, bei der sie mit ihrem Look ihren verstorbenen Modedesigner-Freund Virgil Abloh ehren wollte.

Der ‚The Kardashians‘-Star trug ein an ein Brautkleid angelehntes weißes Kleid von Virgils Off-White-Label, zog aber alle Aufmerksamkeiten auf sich, indem sie die Robe mit einer umgekehrten Baseballmütze und einem Schleier kombinierte. Viele fanden jedoch, dass das Outfit des Stars gar nicht zum ‚vergoldeter Glamour‘-Thema der Gala passte. In einem Clip hinter den Kulissen auf ihrem YouTube-Kanal verriet Kylie: „Ich wollte dieses Jahr etwas Großes machen. Jedes Jahr hatte ich eine Art enges Meerjungfrauenkleid an, also wollte ich dieses Jahr einfach etwas Großartiges tragen, etwas anderes machen.“ Die Reality-TV-Darstellerin fuhr fort: „Der einzige Grund, warum ich dieses Jahr zur Met gekommen bin, ist, um ehrlich zu sein, dass ich mich wirklich in letzter Minute dazu entschieden habe, dass ich nicht gehen würde. Ich dachte, ‚Es sei denn, ich kann gehen und dadurch Virgil ehren‘ […] Ich habe das Gefühl, ich sollte Off-White tragen, weil Virgil und ich die letzten zwei Jahre darüber gesprochen haben.“ Die Kylie Cosmetics-Gründerin meinte auch, das Outfit habe ihr so viel bedeutet, dass es ihr den „Druck“ genommen habe, was andere darüber denken.

©Bilder:BANG Media International – Kylie Jenner attends The 2022 Met Gala – Getty