Lady Gaga verriet, dass sie sich wie „das nervige Kind in der Schule“ fühlt, weil sie damit prahlte, Salma Hayek geküsst zu haben.
Die ‚House of Gucci‘-Schauspielerin erklärte, wie sie auf die Idee kam, einen intimen Moment mit ihrem 55-jährigen Co-Star in dem Ridley Scott-Film zu teilen, der von dem gewaltsamen und tödlichen Ende der Ehe von Patrizia Reggiani und Maurizio Gucci im Jahr 1995 handelt.

Die 35-jährige Darstellerin, die in dieser Woche bei ‚Jimmy Kimmel Live‘ zu sehen war, enthüllte in der Talkshow: „[Salma] lief durch das Haus und die Kamera folgte ihren Füßen und all ihre Katzen folgten ihr und Salma – um das mit den Katzen hinzubekommen, dass sie ihr folgen – hat ein Bündel Katzenminze in ihre Stiefel getan und die Katzen folgten ihr. Dann waren wir von Katzen umgeben und fingen an, miteinander rumzumachen – und ich habe mit Salma Hayek geknutscht. Ich bin dabei wirklich wie so ein nerviger Schüler in der Schule, der damit prahlt, dass er mit dem beliebtesten Mädchen rumgemacht hat, aber keinen Beweis dafür hat.“ Die ‚Telephone‘-Sängerin gab auch zu, dass die Szene, die aus dem Film letztendlich herausgeschnitten wurde, ihre Idee war. Sie bekam dabei die Zustimmung von Salma, bevor sie die Szene dem Regisseur vorschlug.

©Bilder:BANG Media International – Lady Gaga – London House of Gucci premiere 2021 – Avalon