Lana Del Rey hat verkündet, dass ihre neue Musik „wütend“ und „sehr wortreich“ sein wird, nachdem sie ihre Songs mit einer ultraschnellen meditativen Technik diktiert habe.
Die 36-jährige Sängerin experimentiert aktuell mit einer neuen Methode, ihren Gesang einzufangen, indem sie in ihre Voice Notes-App auf ihrem Handy singt, um dabei den Rohzustand einzufangen.

Lana erklärte gegenüber der neuen Ausgabe des ‚W‘-Magazins: „Ich habe meditatives automatisches Singen geübt, bei dem ich nichts filtere. Ich singe einfach alles, was mir in den Sinn kommt, in meine Voice Notes-App hinein. Es ist natürlich nicht perfekt … Wenn ich automatisch singe, dann habe ich nicht die Zeit und Muße, über die Dinge in Bezug auf Farben nachzudenken. Es ist sehr zerebral.“ Die ‚Video Games‘-Hitmacherin erklärte, dass es keine „Farbreferenzen“ wie bei ihren früheren Arbeiten geben würde und es buchstäblich so sei, als hätte sie all das abgetippt, was in ihrem Kopf vorgeht. Lana, die mit bürgerlichem Namen Lizzy Grant heißt, fügte hinzu: „In ‚Honeymoon‘ gab es so viele Farbreferenzen … für diese neue Musik gibt es davon überhaupt nichts. Es ist eher wie: ‚Ich bin wütend.‘ Die Songs sind sehr gesprächig. Es ist ein sehr wortreiches Album. Also ist kein Platz für Farbe. Es ist fast so, als würde ich in Gedanken tippen.“

©Bilder:BANG Media International – Lana Del Rey – 2021 Variety Hitmakers – Avalon