Liam Gallagher benötigt auf Dauer ein künstliches Hüftgelenk.
Der 49-jährige Rocker leidet unter Arthritis, nachdem er ein bestehendes Schilddrüsenproblem über Jahre hinweg unbehandelt ließ. Auch für seine kaputte Hüfte will Liam sich nicht unters Messer legen. Stattdessen verlässt er sich lieber auf die Hilfe von Schmerzmitteln. Im Interview mit ‚Mojo‘-Magazin erklärt er: „Meine Hüfte ist kaputt. Ich habe Arthritis, ganz schlimm. Ich ließ es untersuchen und meine Knochen sind zerstampft. Die Frau sagte mir, dass ich vielleicht eine Hüft-OP und ein künstliches Hüftgelenk benötige. Keine Chance. Das geht so. Ich glaube, ich habe lieber Schmerzen, was natürlich lächerlich ist. Ich weiß das — ich sollte es einfach erledigen lassen. Aber es geht auch um das Stigma, zu sagen, dass man seine Hüfte hat ersetzen lassen. Was kommt als nächstes?“

Doch Liam sollte sich seine Entscheidung möglicherweise noch einmal überlegen. Seiner Beschreibung nach ist er im Alltag nämlich ziemlich eingeschränkt. „Ich kann nachts wegen der Schmerzen nicht schlafen, ich wälze mich herum“, erzählt er im Interview weiter, „Ich nehme pflanzliche Schlafmittel und die haben mein Leben gerettet. Eine Tablette: sieben Stunden Schlaf, keine Schmerzen, nichts.“

©Bilder:BANG Media International – Liam Gallagher – SEP 2021 – Isle of Wight Festival – AVALON