Lily James kann es kaum erwarten, die kommende Pamela-Anderson-Dokumentation zu sehen.
Die 32-jährige Schauspielerin spielte kürzlich die Rolle der Pamela in der Hulu-Show ‚Pam and Tommy‘ – die ohne die Zustimmung der Baywatch-Blondine produziert wurde. Nun plant Pamela Anderson (54) mit Netflix eine Dokumentation, um ihre eigene Seite der Geschichte zu erzählen.

Auf dem Roten Teppich der Oscarverleihung 2022 erklärte Lily, dass sie sich den Dokumentarfilm auf jeden Fall ansehen wird, sobald er erscheint. „Ich kann es kaum erwarten, [Pamelas Dokumentation] zu sehen und mehr zu erfahren. Natürlich konnten wir nur unser Bestes tun, basierend auf den Informationen, die wir hatten, also ist es so wichtig, dass sie ihre Geschichte erzählen kann. Ich werde den Film zusammen mit dem Rest der Welt verfolgen. Ich bin gespannt, was sie sagt und was es damit auf sich hat.“

Die brünette Schönheit unterzog sich einer dramatischen Verwandlung, um die Rolle der Pamela in der Fernsehserie spielen zu können. Lily verbrachte bis zu vier Stunden am Tag damit, sich die Haare und das Make-up machen zu lassen – doch sie genoss diese Erfahrung. „Das ist das Coole daran, Schauspieler zu sein, dass man diese polaren Gegensätze machen kann. Ich hatte zum Beispiel braune, krause Haare und kein Make-up [in ‚Yesterday‘], und dann bin ich plötzlich nach vier Stunden mit diesem unglaublichen Haar- und Make-up-Team wie verwandelt. Es war großartig, ich bin so glücklich. Es ist, als würde man die ganze Zeit eine Fantasiewelt spielen“, schwärmte James weiter.

©Bilder:BANG Media International – Lily James attends the 94th Annual Academy Awards – Getty